Top 10 Schwingschleifer Test & Vergleich 2017

schwingschleifer test

Anders als der Bandschleifer arbeitet der Schwingschleifer nicht über ein Schleifband, das über zwei Kurbeln rotiert wird. Stattdessen befindet sich unter dem Gerät eine Platte, auf der man Schleifpapier anbringt. Sie wird über den Motor angetrieben und zum Schwingen gebracht. Hierdurch ahmt sie die Bewegungen nach, die man beim Schleifen per Hand machen würde.


Der Vorteil eines Schwingschleifers ist, dass Arbeiten mit deutlich weniger Aufwand erledigt werden können. Zumal dürfen mit ihm auch weichere Materialien bearbeitet werden, da die Leistung nicht so groß ist wie bei einem Bandschleifer. Daher eignet sich das Gerät besonders für gerade Holzflächen, findet darüber hinaus aber ebenso bei Metall Verwendung.


Modelle gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Dieser Schwingschleifer Test stellt die 10 besten davon vor.

10. Defort DFS-135N Schwingschleifer Test

Defort DFS-135N Schwingschleifer

Dieser Apparat arbeitet mit einem relativ schwachen Motor, war bei unserem Schwingschleifer Test jedoch auch besonders leise im Betrieb und zudem ist das Gerät günstig in der Anschaffung. Geeignet ist er vor allem für Hobbyhandwerker, die nach einem Modell suchen, das Holz, Plastik oder andere weiche Materialien abträgt. Seine Handhabe ist sehr angenehm, wie unser Schwingschleifer Test ergeben hat. Immerhin liegt der ergonomische Griff gut in der Hand und der Motor erzeugt nicht allzu viele Vibrationen, sodass selbst längere Arbeiten sich ohne Schmerzen in den Händen realisieren lassen. Außerdem wird einem erspart, danach zu fegen, da der DFS-135 N einen Staubsauger integriert hat.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Leise im Betrieb
  • Günstiger Preis
  • Schleift Holz, Plastik und andere weiche Oberflächen
  • Entwickelt nur wenig Vibrationen
  • Ergonomischer Griff
  • Integrierter Staubsauger
  • Schleifpapier im Lieferumfang enthalten

9. Einhell Schwingschleifer TE-OS 2520 E Test

Einhell Schwingschleifer TE-OS 2520 E (250 W, 115x230 mm, Drehzahlanpassung, Absaugadapter, Klett-Schleifpapier P120, Koffer)

Der TE-OS 2520 E ist ein Gerät mit besonders viel Leistung. Er bringt es auf stolze 250 Watt und schwingt bis zu 24000 mal pro Minute. Dabei kann man die Intensität jedoch mithilfe eines stufenlosen Reglers anpassen und für weiche Materialien etwa nur 18000 oder minimal 14000 Umdrehungen einstellen.


Aufgrund des starken Motors ließen sich die Hersteller gleich zwei Lösungen einfallen, um dennoch eine einfache Handhabung zu realisieren. So werden die Vibrationen etwa dadurch ausgeglichen, dass der Griff mit weichem Material gepolstert ist. Außerdem verfügt das Modell über einen weiteren Dämpfer, der die Schläge zusätzlich abfängt, was auch sehr gut funktioniert, wie unser Schwingschleifer Test ergeben hat.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Funktioniert mit Schleifpapier, das über Klett haftet und normalem Schleifpapier
  • Integrierter Staubsauger
  • Gepolsterter Griff
  • Dämpft Vibrationen
  • Stufenloses Einstellen der Geschwindigkeit
  • Koffer im Lieferumfang enthalten

8. Bosch Professional GSS AE Schwingschleifer Test

Bosch Professional Schwingschleifer GSS 23 AE mit Microfilter Box 2x Schleifpapier Koffer (190 Watt Schleifplatte L/B: 182 mm x 92 mm)

Der GSS AE ist eher im oberen Preissegment angesiedelt und mit entsprechend raffinierterer Technik ausgestattet. So wird Schleifpapier hier über das Easy-Fit-System besonders einfach angebracht und sitzt dann auch wirklich fest, ohne zu verrutschen. Wie unser Schwingschleifer Test ergeben hat, gilt das sogar für Papier, das auf der Rückseite keinen Klett hat.


Anwenden lässt sich dieses Modell übrigens auf so ziemlich allen Oberflächen und kann neben Holz sogar Metall und Stein bearbeiten. Die Geschwindigkeit, in der das Material dabei abgetragen wird, ist mit 24000 Schwingungen pro Minute relativ schnell. Sie lässt sich jedoch auf minimal 14000 Umdrehungen pro Minute herunter regeln. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Dämpfung, weswegen wir dessen Verwendung bei unserem Schwingschleifer Test sehr angenehm fanden.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Easy-Fit-System
  • Bearbeitet Stein, Holz und Metall
  • Microfilter-Box gegen Staub
  • Geringes Gewicht

7. Skil Schwingschleifer 7348 AA Test


Skil Schwingschleifer 7348 AA (160W, 92 x 185 mm, Variable Drehzahl, Klett- und Klemmsystem, Staubsauger-Anschluss + Staubbeutel, +3 tlg. Schleifpapierset)

Bei diesem Modell wurde ein Motor mit 160 Watt verbaut, dessen Intensität sich auch während des Betriebes über einen Gashebel einstellen lässt. Der Skil 7348 ist hauptsächlich für die Bearbeitung von Holz gedacht und beispielsweise bestens geeignet, um Tische, Zäune oder Türen abzuschleifen. Hierbei ist die Handhabung selbst bei vertikalen Flächen besonders einfach, da das Gerät lediglich 1,3 kg wiegt. Außerdem ist der Griff mit weichem Bezug gepolstert, was die entstehenden Vibrationen deutlich reduziert, wie unser Schwingschleifer Test ergeben hat. Die Hersteller haben den Skil darüber hinaus so angefertigt, dass ihn sowohl Links- als auch Rechtshänder problemlos nutzen können. Und auch der Staub ist mit diesem Modell kein Problem mehr. Ihn zieht nämlich der integrierte Staubsauger ein.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Gashebel für Geschwindigkeit
  • Bearbeitet Holz und andere weiche Materialien
  • 1,3 kg schwer
  • Integrierter Staubsauger

6. Bosch DIY Schwingschleifer PSS 200 A Test


Bosch DIY Schwingschleifer PSS 200 A, 1 Schleifblatt P120, Bosch Microfilter, Koffer (200 W, Schwingzahl 24.000 min-1, Schleiffläche rechteckig 167 cm² (92 x 182 mm))

Mit dem Bosch DIY Schwingschleifer konnten wir bei unserem Schwingschleifer Test Oberflächen besonders schnell abtragen. Schließlich ist der Motor mit 200 Watt ordentlich stark und betreibt das Schleifpapier so mit bis zu 24000 Schwingungen pro Minute. Auch wurde das Gerät so konstruiert, dass die entstehenden Vibrationen größtenteils vom Gehäuse kompensiert werden und sich weniger auf die Arme auswirken. Die Handhabung wird zusätzlich noch durch die spezielle Bauart des Griffs vereinfacht, der mit weichen Einlagen gepolstert und ergonomisch geformt ist. Leicht ist das Modell darüber hinaus auch, sodass wir damit bei unserem Schwingschleifer Test auch über mehrere Stunden arbeiten konnten, ohne Ermüdungserscheinungen zu entwickeln.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Integrierter Staubsauger
  • Starker Motor mit 200 Watt
  • Griff aus Softgrip und ergonomisch geformt
  • Bis zu 24000 Schwingungen pro Minute

5. Einhell Schwingschleifer TC-OS 1520 Test

Einhell Schwingschleifer TC-OS 1520 (150 W, 187x90 mm, Absaugadapter, 3x Klett-Schleifpapier P120)

Der Einhell TC-OS 1520 bringt es auf eine Leistung von 150 Watt und eine Geschwindigkeit von 23000 Umdrehungen pro Minute, womit sich Flächen relativ schnell abtragen lassen. Besonders positiv ist uns beim Schwingschleifer Test aufgefallen, dass der Griff wirklich sehr gut in der Hand liegt. Dies ist zum einen durch seine ergonomische Form bedingt. Außerdem ist er schön groß ausgefallen, daher können Arbeiten mit dem Gerät sehr präzise ausgeführt werden.


Für ein einfaches Anbringen der Schleifbänder sorgt dagegen das Quick-Fix-System, in das sich sowohl normales Schleifpapier als auch Varianten, die über eine Kletthaftung verfügen, einspannen lassen.


Ein Adapter für einen Staubsauger ist hier übrigens ebenfalls vorhanden, sodass Schmutz gleich beim Schleifen eingesogen wird.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Qick-Fix-System für Schleifpapier mit und ohne Kletthaftung
  • Integrierter Adapter für Staubsauger
  • 150 Watt und 23000 Umdrehungen/Minute
  • Ergonomischer Griff

4. Mannesmann Elektro-Schwingschleifer


Mannesmann Elektro-Schwingschleifer 200 W, M12333

Dieses Modell bringt es auf eine Leistung von 200 Watt und eine Geschwindigkeit, die zwischen 6000 und 11000 Umdrehungen pro Minute eingestellt werden kann. Damit ist der Motor nicht übermäßig stark, dennoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hier hervorragend. Generell ist dieser Schwingschleifer sowieso nur für den privaten Gebrauch gedacht, wo er aber auch sehr gute Arbeit leistet und weiche Materialien wie Holz sehr schonend abschleift. Unser Schwingschleifer Test hat zudem ergeben, dass das Gerät durch seine abgerundeten Griffe sehr gut in der Hand liegt und daher selbst bei längeren Arbeiten keine Schmerzen entstehen.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Motor leistet 200 Watt
  • Geschwindigkeit zwischen 6000 bis 11000 Umdrehungen pro Minute einstellbar
  • Adapter für Staubsauger vorhanden
  • GS geprüft

3. Makita Schwingschleifer BO3711J Test


Makita BO3711 Schwingschleifer 93 x 228 mm

Der BO3711J ist mit dem BO3711 baugleich, enthält allerdings einen Koffer, in dem das Gerät sicher aufbewahrt werden kann. Betrieben wird der Apparat von einem 190 Watt starken Motor, der bei unserem Schwingschleifer Test Oberflächen sehr schnell abgetragen hat. Positiv aufgefallen ist zudem, dass eine Maske enthalten ist, mit der man die Löcher für die Luftansaugung in das Schleifpapier stanzen kann. Loben können wir die Hersteller darüber hinaus auch für den Griff. Mit


ihm ließ sich bei unserem Schwingschleifer Test selbst über längere Zeit hinweg gut arbeiten, ohne dass es unbequem wurde. Zudem ist der Schwingschleifer relativ leicht und daher sogar für Arbeiten an vertikalen oder hohen Flächen geeignet.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • 190 Watt Motorleistung
  • Staubsauger integriert
  • Ergonomischer Griff
  • Vorlage enthalten, mit der sich Luftlöcher in Schleifpapier stanzen lassen

2. Bosch DIY Schwingschleifer PSS 250 AE Test


Bosch Schwingschleifer PSS 250 AE mit 3x Schleifblatt, Bosch Microfilter, Koffer

Der Motor des PSS 250 AE beschleunigt das Schleifpapier auf maximal 24000 Schwingungen pro Minute uns lässt sich auf bis zu 14000 Umdrehungen herunter regeln. Er arbeitet mit einer Leistung von 250 Watt und ist damit relativ stark, durch seine spezielle Konstruktionsweise aber dennoch arm an Vibrationen. Bei unserem Schwingschleifer Test hat daher auch längeres Schleifen sehr gut funktioniert.


Zudem ist das Gerät mit einer Micro-Filter Box ausgestattet, die abbröckelnde Materialien sofort einsaugt. Eingespannt werden kann übrigens sowohl einfaches Schleifpapier als auch Varianten mit Kletthaftung.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Starker Motor mit 250 Watt
  • Vibrationsarm
  • Ergonomischer Griff
  • Micro-Filter Box
  • 14000 – 24000 Schwingungen pro Minute
  • Für Schleifpapier mit oder ohne Kletthaftung

1. Makita BO3711 Schwingschleifer Test


Makita BO3711 Schwingschleifer 93 x 228 mm

Bei unserem Schwingschleifer Test küren wir den Makita BO3711 zum Sieger, da er sehr gut ausgestattet, aber dennoch erschwinglich ist. Er arbeitet mit einem 190 Watt starken Motor, dessen Geschwindigkeit sich stufenlos einstellen lässt, und verfügt über eine besonders robuste Grundplatte, die mit Aluminium verstärkt wurde. Außerdem ist der Apparat so konstruiert, dass nur sehr wenige der Schwingungen am Griff ankommen und selbst lange Arbeiten auf großen Flächen kein Problem sind. Für ein bequemes Arbeiten sorgt zudem der ergonomisch geformte Griff.


Der Wechsel von Schleifpapier ist darüber hinaus sehr simpel und man muss lediglich den Spannhebel betätigen. Im Lieferumfang befindet sich übrigens auch die passende Vorlage mit der sich die Löcher für den Staubsauger in das Papier stanzen lassen.


Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Motorleistung: 190 Watt
  • Integrierter Staubsauger
  • Griff ergonomisch
  • Mit Aluminium verstärkte Grundplatte
  • Konstruktion schützt vor Vibrationen
Top 10 Schwingschleifer Test & Vergleich 2017
Ihre Bewertung ist Wichtig!