Laubsauger Test 2017 – Diese Modelle Können Wir Empfehlen

laubsauger test

​Früher war es noch mit sehr viel Arbeit verbunden, Laub zu beseitigen. Schließlich musste man es dafür erst mühsam auf einen Haufen rechen, was gerade in großen Parks leicht den ganzen Tag dauern kann. Zumal sich unter die Blätter ja auch viele kleine Ästchen und Dreckklumpen mischen, die in einem separaten Arbeitsschritt mit dem Besen auf gekehrt werden mussten. Heutzutage lässt sich das jedoch relativ leicht lösen. So gibt es nun elektrische oder benzinbetriebene Laubsauger, die durch ihren starken Motor und den großen Beutel sehr effizient und vor allem schnell funktionieren. Wer noch nicht so genau weiß, welches Modell er kaufen soll, liest am besten unseren Laubsauger Test. Hier stellen wir die zur Zeit 10 besten Produkte vor.

Früher war es noch mit sehr viel Arbeit verbunden, Laub zu beseitigen. Schließlich musste man es dafür erst mühsam auf einen Haufen rechen, was gerade in großen Parks leicht den ganzen Tag dauern kann. Zumal sich unter die Blätter ja auch viele kleine Ästchen und Dreckklumpen mischen, die in einem separaten Arbeitsschritt mit dem Besen auf gekehrt werden mussten. Heutzutage lässt sich das jedoch relativ leicht lösen. So gibt es nun elektrische oder benzinbetriebene Laubsauger, die durch ihren starken Motor und den großen Beutel sehr effizient und vor allem schnell funktionieren. Wer noch nicht so genau weiß, welches Modell er kaufen soll, liest am besten unseren Laubsauger Test. Hier stellen wir die zur Zeit 10 besten Produkte vor.

​10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk

10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk

​Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Höhe verstellbar
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Starker Motor
    Starker Motor
    Gewicht: 3,9 kg
Die wichtigsten Eigenschaften:

​9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30 Test

9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30, 3.000 W

​Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.

Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Beutel Kapazität: 45 l
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus Test

8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Laubsauger Laubbläser Häcksler Laubhäcksler Sauger Blasgerät Schredder 3.000 Watt 270 km/h 35 Liter Fangsack

​Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.

Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Geschwindigkeit regulierbar
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Laubsack Volumen: 35 Liter
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Gewicht: 3 kg
    Gewicht: 3 kg
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Schultergurt
    Schultergurt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Lässt sich vorne auf Rollen stützen
    Lässt sich vorne auf Rollen stützen
    Schultergurt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​7. Elektrischer 3in1 Laubbläser Test

7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Elektro Laubsauger Elektrischer 3in1 Laubbläser Laubhäcksler Blasgerät 3000 W

​Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.

Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​6. Atika LSH2600 Laubsauger Test

6. Atika LSH2600 Laubsauger
7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Atika LSH2600 Laubsauger / Laubbläser 2600 Watt 45 Liter

​Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.

Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.
Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Gewicht: 3,6 kg
    Gewicht: 3,6 kg
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Rollen
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Leistung des Motors: 2600 Watt
    Leistung des Motors: 2600 Watt
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​5. Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change

5. Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change
6. Atika LSH2600 Laubsauger
7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change (Lithium Ionen, 2 x 18 V, 210 km/h Luftgeschwindigkeit, Tragegurt, ohne Akku und Ladegerät)

​Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den teuersten. Es kann sowohl saugen als auch wegblasen und häckseln. Die maximale Geschwindigkeit die es entwickelt, sind 210 km/h, was eigentlich relativ wenig ist. Dennoch vergaben wir hier den 5. Platz, weil das Modell mit einer besonders einfachen Handhabung glänzt. Immerhin muss man es nicht extra an der Steckdose anschließen, da der Laubsauger per Akku betrieben wird. Die mitgelieferten Batterien sind zudem sehr hochwertig und liefern genug Saft, um zwei Säcke voll zu machen. Das Gerät bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg, kann aber vorne auf zwei Rollen gestützt werden, sodass selbst ein längerer Betrieb am Stück nicht allzu anstrengend wird.

Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den teuersten. Es kann sowohl saugen als auch wegblasen und häckseln. Die maximale Geschwindigkeit die es entwickelt, sind 210 km/h, was eigentlich relativ wenig ist. Dennoch vergaben wir hier den 5. Platz, weil das Modell mit einer besonders einfachen Handhabung glänzt. Immerhin muss man es nicht extra an der Steckdose anschließen, da der Laubsauger per Akku betrieben wird. Die mitgelieferten Batterien sind zudem sehr hochwertig und liefern genug Saft, um zwei Säcke voll zu machen. Das Gerät bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg, kann aber vorne auf zwei Rollen gestützt werden, sodass selbst ein längerer Betrieb am Stück nicht allzu anstrengend wird.
Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.
Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Betrieb per Akku
    Betrieb per Akku
    Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Zwei Akkus im Lieferumfang enthalten
    Zwei Akkus im Lieferumfang enthalten
    Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Maximale Geschwindigkeit des Gebläses: 210 km/h
    Maximale Geschwindigkeit des Gebläses: 210 km/h
    Gewicht: 3,6 kg
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Rollen
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​4. FUXTEC Benzin Laubsauger FX-LBS126 Laubbläser

4. FUXTEC Benzin Laubsauger FX-LBS126 Laubbläser
5. Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change
6. Atika LSH2600 Laubsauger
7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
FUXTEC Benzin Laubsauger FX-LBS126 Laubbläser Häcksler 4in1 Funktion inkl. zwei Blasrohre und Fangsack, getestet Oberklasse 1,4

​Anders als die vorhergehenden Modelle wird dieses nicht per Strom, sondern über einen Benzinmotor angetrieben. Übrigens startet das Gerät sehr schnell, da die ersten Tropfen Benzin über eine Pumpe angesaugt werden können. Bei unserem Laubsauger Test konnten wir bestens damit arbeiten, da der Apparat einen starken Motor mit 26 ccm³ Hubraum hat und eine Gebläsegeschwindigkeit von 71 m pro Sekunde entwickelt. Das Modell bringt darüber hinaus alles wichtigen Funktionen mit und kann wegblasen, ansaugen sowie zerkleinern. Letzteres passiert mithilfe einer Kralle aus Metall, die trotz der anspruchsvollen Arbeit besonders lange haltbar bleibt. Überhaupt ist das Gerät bestens verarbeitet. Alle Teile passen perfekt zueinander und nichts scheppert.

Anders als die vorhergehenden Modelle wird dieses nicht per Strom, sondern über einen Benzinmotor angetrieben. Übrigens startet das Gerät sehr schnell, da die ersten Tropfen Benzin über eine Pumpe angesaugt werden können. Bei unserem Laubsauger Test konnten wir bestens damit arbeiten, da der Apparat einen starken Motor mit 26 ccm³ Hubraum hat und eine Gebläsegeschwindigkeit von 71 m pro Sekunde entwickelt. Das Modell bringt darüber hinaus alles wichtigen Funktionen mit und kann wegblasen, ansaugen sowie zerkleinern. Letzteres passiert mithilfe einer Kralle aus Metall, die trotz der anspruchsvollen Arbeit besonders lange haltbar bleibt. Überhaupt ist das Gerät bestens verarbeitet. Alle Teile passen perfekt zueinander und nichts scheppert.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den teuersten. Es kann sowohl saugen als auch wegblasen und häckseln. Die maximale Geschwindigkeit die es entwickelt, sind 210 km/h, was eigentlich relativ wenig ist. Dennoch vergaben wir hier den 5. Platz, weil das Modell mit einer besonders einfachen Handhabung glänzt. Immerhin muss man es nicht extra an der Steckdose anschließen, da der Laubsauger per Akku betrieben wird. Die mitgelieferten Batterien sind zudem sehr hochwertig und liefern genug Saft, um zwei Säcke voll zu machen. Das Gerät bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg, kann aber vorne auf zwei Rollen gestützt werden, sodass selbst ein längerer Betrieb am Stück nicht allzu anstrengend wird.
Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.
Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Hubraum: 26 ccm³
    Hubraum: 26 ccm³
    Betrieb per Akku
    Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Benzinmotor
    Benzinmotor
    Zwei Akkus im Lieferumfang enthalten
    Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Inklusive Auffangsack
    Inklusive Auffangsack
    Maximale Geschwindigkeit des Gebläses: 210 km/h
    Gewicht: 3,6 kg
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Funktionen: Saugen, Wegblasen, Zerkleinern
    Funktionen: Saugen, Wegblasen, Zerkleinern
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​3. Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL3000E

3. Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E
4. FUXTEC Benzin Laubsauger FX-LBS126 Laubbläser
5. Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change
6. Atika LSH2600 Laubsauger
7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E (3000 Watt, bis 300 km/h, 50 l Fangsack, inkl. Drehzahlregelung, Laubhäcksler, Tragegurt)

​Der GE-EL 3000 E eignet sich vor allem für riesige Außenflächen. Er ist schließlich mit einem verhältnismäßig großen Fangsack ausgestattet, der ein Volumen von 50 Litern aufweist. Das Gerät hat außerdem einen mit 3000 Watt ordentlich starken Motor. Er bläst die Luft auf eine maximale Geschwindigkeit von 300 km/h und entwickelt dabei eine Lautstärke von bis zu 104 dB. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns außerdem, dass im Lieferumfang gleich ein Schultergurt enthalten ist. Einzig negativ aufgefallen ist dagegen das Gewicht, das mit 7,5 kg relativ hoch ausfällt. Allerdings kann man das Gerät auch vorne auf die Rollen auflegen.

Der GE-EL 3000 E eignet sich vor allem für riesige Außenflächen. Er ist schließlich mit einem verhältnismäßig großen Fangsack ausgestattet, der ein Volumen von 50 Litern aufweist. Das Gerät hat außerdem einen mit 3000 Watt ordentlich starken Motor. Er bläst die Luft auf eine maximale Geschwindigkeit von 300 km/h und entwickelt dabei eine Lautstärke von bis zu 104 dB. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns außerdem, dass im Lieferumfang gleich ein Schultergurt enthalten ist. Einzig negativ aufgefallen ist dagegen das Gewicht, das mit 7,5 kg relativ hoch ausfällt. Allerdings kann man das Gerät auch vorne auf die Rollen auflegen.
Anders als die vorhergehenden Modelle wird dieses nicht per Strom, sondern über einen Benzinmotor angetrieben. Übrigens startet das Gerät sehr schnell, da die ersten Tropfen Benzin über eine Pumpe angesaugt werden können. Bei unserem Laubsauger Test konnten wir bestens damit arbeiten, da der Apparat einen starken Motor mit 26 ccm³ Hubraum hat und eine Gebläsegeschwindigkeit von 71 m pro Sekunde entwickelt. Das Modell bringt darüber hinaus alles wichtigen Funktionen mit und kann wegblasen, ansaugen sowie zerkleinern. Letzteres passiert mithilfe einer Kralle aus Metall, die trotz der anspruchsvollen Arbeit besonders lange haltbar bleibt. Überhaupt ist das Gerät bestens verarbeitet. Alle Teile passen perfekt zueinander und nichts scheppert.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den teuersten. Es kann sowohl saugen als auch wegblasen und häckseln. Die maximale Geschwindigkeit die es entwickelt, sind 210 km/h, was eigentlich relativ wenig ist. Dennoch vergaben wir hier den 5. Platz, weil das Modell mit einer besonders einfachen Handhabung glänzt. Immerhin muss man es nicht extra an der Steckdose anschließen, da der Laubsauger per Akku betrieben wird. Die mitgelieferten Batterien sind zudem sehr hochwertig und liefern genug Saft, um zwei Säcke voll zu machen. Das Gerät bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg, kann aber vorne auf zwei Rollen gestützt werden, sodass selbst ein längerer Betrieb am Stück nicht allzu anstrengend wird.
Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.
Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Volumen des Fangsacks: 50 l
    Volumen des Fangsacks: 50 l
    Hubraum: 26 ccm³
    Betrieb per Akku
    Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Leistung: 3000 Watt
    Leistung: 3000 Watt
    Benzinmotor
    Zwei Akkus im Lieferumfang enthalten
    Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Gewicht: 7,5 k
    Gewicht: 7,5 k
    Inklusive Auffangsack
    Maximale Geschwindigkeit des Gebläses: 210 km/h
    Gewicht: 3,6 kg
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Blasgeschwindigkeit: 300 km/h
    Blasgeschwindigkeit: 300 km/h
    Funktionen: Saugen, Wegblasen, Zerkleinern
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​2. Black+Decker 3-in-1 Set 3000W Elektro-Laubsauger, Metall-Häckslerrad Test

2. Black+Decker 3-in-1 Set 3000W Elektro-Laubsauger, Metall-Häckslerrad
3. Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E
4. FUXTEC Benzin Laubsauger FX-LBS126 Laubbläser
5. Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change
6. Atika LSH2600 Laubsauger
7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Black+Decker 3-in-1 Set Elektro-Laubsauger, Metall-Häckslerrad (3000W, inkl. Sauger und Blasrohr, 418km/h Blasgeschwindigkeit) GW3030, schwarz orange

​Die Marke Black+Decker stellt grundsätzlich nur hochwertige Arbeitsgeräte her. Auch dieses Modell bringt exzellente Eigenschaften mit, weswegen wir an es bei unserem Laubsauger Test den zweiten Platz vergaben. So ist es mit einem 3000 Watt starken Motor ausgestattet, der die Leistung auch noch besonders effizient umsetzt. Er ermöglicht nämlich Blasgeschwindigkeiten von 206 bis maximal 418 km/h und kann ein Volumen  von bis zu 14 m³ pro Minute ansaugen. Den Beutel muss man dennoch nur selten ausleeren, da er 50 Liter fasst. Zudem sorgt das Häckselrad dafür, dass das Laub auf 1/16 seiner ursprünglichen Größe zerkleinert wird.

Die Marke Black+Decker stellt grundsätzlich nur hochwertige Arbeitsgeräte her. Auch dieses Modell bringt exzellente Eigenschaften mit, weswegen wir an es bei unserem Laubsauger Test den zweiten Platz vergaben. So ist es mit einem 3000 Watt starken Motor ausgestattet, der die Leistung auch noch besonders effizient umsetzt. Er ermöglicht nämlich Blasgeschwindigkeiten von 206 bis maximal 418 km/h und kann ein Volumen  von bis zu 14 m³ pro Minute ansaugen. Den Beutel muss man dennoch nur selten ausleeren, da er 50 Liter fasst. Zudem sorgt das Häckselrad dafür, dass das Laub auf 1/16 seiner ursprünglichen Größe zerkleinert wird.
Der GE-EL 3000 E eignet sich vor allem für riesige Außenflächen. Er ist schließlich mit einem verhältnismäßig großen Fangsack ausgestattet, der ein Volumen von 50 Litern aufweist. Das Gerät hat außerdem einen mit 3000 Watt ordentlich starken Motor. Er bläst die Luft auf eine maximale Geschwindigkeit von 300 km/h und entwickelt dabei eine Lautstärke von bis zu 104 dB. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns außerdem, dass im Lieferumfang gleich ein Schultergurt enthalten ist. Einzig negativ aufgefallen ist dagegen das Gewicht, das mit 7,5 kg relativ hoch ausfällt. Allerdings kann man das Gerät auch vorne auf die Rollen auflegen.
Anders als die vorhergehenden Modelle wird dieses nicht per Strom, sondern über einen Benzinmotor angetrieben. Übrigens startet das Gerät sehr schnell, da die ersten Tropfen Benzin über eine Pumpe angesaugt werden können. Bei unserem Laubsauger Test konnten wir bestens damit arbeiten, da der Apparat einen starken Motor mit 26 ccm³ Hubraum hat und eine Gebläsegeschwindigkeit von 71 m pro Sekunde entwickelt. Das Modell bringt darüber hinaus alles wichtigen Funktionen mit und kann wegblasen, ansaugen sowie zerkleinern. Letzteres passiert mithilfe einer Kralle aus Metall, die trotz der anspruchsvollen Arbeit besonders lange haltbar bleibt. Überhaupt ist das Gerät bestens verarbeitet. Alle Teile passen perfekt zueinander und nichts scheppert.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den teuersten. Es kann sowohl saugen als auch wegblasen und häckseln. Die maximale Geschwindigkeit die es entwickelt, sind 210 km/h, was eigentlich relativ wenig ist. Dennoch vergaben wir hier den 5. Platz, weil das Modell mit einer besonders einfachen Handhabung glänzt. Immerhin muss man es nicht extra an der Steckdose anschließen, da der Laubsauger per Akku betrieben wird. Die mitgelieferten Batterien sind zudem sehr hochwertig und liefern genug Saft, um zwei Säcke voll zu machen. Das Gerät bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg, kann aber vorne auf zwei Rollen gestützt werden, sodass selbst ein längerer Betrieb am Stück nicht allzu anstrengend wird.
Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.
Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Blasgeschwindigkeit: 206 bis maximal 418 km/h
    Blasgeschwindigkeit: 206 bis maximal 418 km/h
    Volumen des Fangsacks: 50 l
    Hubraum: 26 ccm³
    Betrieb per Akku
    Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Fassungsvermögen: 50 l
    Fassungsvermögen: 50 l
    Leistung: 3000 Watt
    Benzinmotor
    Zwei Akkus im Lieferumfang enthalten
    Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Gewicht: 7,5 k
    Inklusive Auffangsack
    Maximale Geschwindigkeit des Gebläses: 210 km/h
    Gewicht: 3,6 kg
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Gewicht: 4,8 kg
    Gewicht: 4,8 kg
    Blasgeschwindigkeit: 300 km/h
    Funktionen: Saugen, Wegblasen, Zerkleinern
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​1. Black+Decker 2-in-1 36V Li-Ion 2.0Ah PowerSelect Akku-Laubbläser- Laubsauger Test

1. Black+Decker 2-in-1 36V Li-Ion 2.0Ah PowerSelect Akku-Laubbläser- Laubsauger
2. Black+Decker 3-in-1 Set 3000W Elektro-Laubsauger, Metall-Häckslerrad
3. Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E
4. FUXTEC Benzin Laubsauger FX-LBS126 Laubbläser
5. Einhell Akku Laubsauger Laubbläser GE-CL 36 Li E Solo Power X-Change
6. Atika LSH2600 Laubsauger
7. Elektrischer 3in1 Laubbläser
8. 3000 Watt Laubsauger Powerplus
9. Bosch 06008 A1100 Laubsauger ALS 30
10. Atika 300913 Laubsauger KLS 1600 mit Fahrwerk
Black+Decker 2-in-1 Li-Ion 2.0Ah PowerSelect Akku-Laubbläser- Laubsauger (36V, 145 bis 218 km/h, inkl. integrierter Häcksler, Fangsack 17.5l, mit Akku + Ladegerät) GWC3600L20, schwarz orange

​Bei diesem Modell wurde die Leistung etwas gedrosselt. Es wird schließlich per Akku betrieben und soll möglichst ökologisch arbeiten. Obendrauf verfügt es noch über einen ECO-Modus, mit dem man besonders sparsam saugen kann. Das Gerät bringt es dennoch auf solide Leistungen und entwickelt eine Blasgeschwindigkeit von 218 km/h. Daneben lässt sich dieses Modell auch noch zum Saugen verwenden. Hierbei wird der Unrat durch den Zerhäcksler auf ein Siebtel der ursprünglichen Größe zerkleinert. Dadurch passt in den 17,5 Liter großen Fangbeutel auch relativ viel Laub. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns außerdem, dass gleich zwei hochwertige Litihium-Ionen Batterien im Lieferumfang enthalten sind.

Bei diesem Modell wurde die Leistung etwas gedrosselt. Es wird schließlich per Akku betrieben und soll möglichst ökologisch arbeiten. Obendrauf verfügt es noch über einen ECO-Modus, mit dem man besonders sparsam saugen kann. Das Gerät bringt es dennoch auf solide Leistungen und entwickelt eine Blasgeschwindigkeit von 218 km/h. Daneben lässt sich dieses Modell auch noch zum Saugen verwenden. Hierbei wird der Unrat durch den Zerhäcksler auf ein Siebtel der ursprünglichen Größe zerkleinert. Dadurch passt in den 17,5 Liter großen Fangbeutel auch relativ viel Laub. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns außerdem, dass gleich zwei hochwertige Litihium-Ionen Batterien im Lieferumfang enthalten sind.
Die Marke Black+Decker stellt grundsätzlich nur hochwertige Arbeitsgeräte her. Auch dieses Modell bringt exzellente Eigenschaften mit, weswegen wir an es bei unserem Laubsauger Test den zweiten Platz vergaben. So ist es mit einem 3000 Watt starken Motor ausgestattet, der die Leistung auch noch besonders effizient umsetzt. Er ermöglicht nämlich Blasgeschwindigkeiten von 206 bis maximal 418 km/h und kann ein Volumen  von bis zu 14 m³ pro Minute ansaugen. Den Beutel muss man dennoch nur selten ausleeren, da er 50 Liter fasst. Zudem sorgt das Häckselrad dafür, dass das Laub auf 1/16 seiner ursprünglichen Größe zerkleinert wird.
Der GE-EL 3000 E eignet sich vor allem für riesige Außenflächen. Er ist schließlich mit einem verhältnismäßig großen Fangsack ausgestattet, der ein Volumen von 50 Litern aufweist. Das Gerät hat außerdem einen mit 3000 Watt ordentlich starken Motor. Er bläst die Luft auf eine maximale Geschwindigkeit von 300 km/h und entwickelt dabei eine Lautstärke von bis zu 104 dB. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns außerdem, dass im Lieferumfang gleich ein Schultergurt enthalten ist. Einzig negativ aufgefallen ist dagegen das Gewicht, das mit 7,5 kg relativ hoch ausfällt. Allerdings kann man das Gerät auch vorne auf die Rollen auflegen.
Anders als die vorhergehenden Modelle wird dieses nicht per Strom, sondern über einen Benzinmotor angetrieben. Übrigens startet das Gerät sehr schnell, da die ersten Tropfen Benzin über eine Pumpe angesaugt werden können. Bei unserem Laubsauger Test konnten wir bestens damit arbeiten, da der Apparat einen starken Motor mit 26 ccm³ Hubraum hat und eine Gebläsegeschwindigkeit von 71 m pro Sekunde entwickelt. Das Modell bringt darüber hinaus alles wichtigen Funktionen mit und kann wegblasen, ansaugen sowie zerkleinern. Letzteres passiert mithilfe einer Kralle aus Metall, die trotz der anspruchsvollen Arbeit besonders lange haltbar bleibt. Überhaupt ist das Gerät bestens verarbeitet. Alle Teile passen perfekt zueinander und nichts scheppert.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den teuersten. Es kann sowohl saugen als auch wegblasen und häckseln. Die maximale Geschwindigkeit die es entwickelt, sind 210 km/h, was eigentlich relativ wenig ist. Dennoch vergaben wir hier den 5. Platz, weil das Modell mit einer besonders einfachen Handhabung glänzt. Immerhin muss man es nicht extra an der Steckdose anschließen, da der Laubsauger per Akku betrieben wird. Die mitgelieferten Batterien sind zudem sehr hochwertig und liefern genug Saft, um zwei Säcke voll zu machen. Das Gerät bringt es auf ein Gewicht von 3,4 kg, kann aber vorne auf zwei Rollen gestützt werden, sodass selbst ein längerer Betrieb am Stück nicht allzu anstrengend wird.
Der Atika LSH2600 entwickelt eine Leistung von 2600 Watt, womit wir bei unserem Laubsauger Test sehr gut arbeiten konnten. Die Intensität des Motors lässt sich außerdem variieren, indem man die Drehzahl von 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute verstellt. Auf der höchsten Stufe beschleunigt das Gerät die Luft auf bis zu 270 km/h. Es kann übrigens auch zum Häckseln eingesetzt werden. Hierbei sind bis zu 720 m³ in der Stunde möglich. Außerdem wird das Volumen des Unrats so um maximal 90 Prozent reduziert. Mit seinen 3,6 kg wiegt auch dieses Modell relativ viel. Allerdings wurden vorne an der Öffnung Rollen verbaut, auf die man den Laubsauger während des Betriebs stellen kann.
Dieses Modell steht bei unserem Laubsauger Test an 7. Stelle. Schließlich erhält man für die günstigen Anschaffungskosten ein hoch funktionelles Gerät. Es lässt sich etwa gleich auf drei verschiedene Arten nutzen und kann sowohl einsaugen als auch zerkleinern und wegblasen. Der Laubsack hat zudem ein Volumen von 45 Litern, weswegen er nur sehr selten geleert werden muss. Die Motorleistung ist mit 3000 Watt relativ stark. Dadurch entwickelt das Gerät auch einen kräftigen Sog und bläst Laub besonders effizient vor sich her. Einzig negativ fiel uns bei unserem Laubsauger Test das hohe Gewicht von 4,5 kg auf. Dafür lässt sich das Modell aber auch vorne auf die Rollen stellen, was den Träger deutlich entlastet.
Bei unserem Laubsauger Test gehört dieses Modell zu den besonders leistungsstarken. Es wird von einem 3000 Watt starken Motor angetrieben, der einen Luftstrom mit maximal 270 km/h generiert. Die Geschwindigkeit lässt sich zudem regulieren und an verschiedene Begebenheiten anpassen. Die Handhabung fällt auch hier relativ einfach aus. Das Gerät wiegt zwar mit 3 kg verhältnismäßig viel,  kann jedoch vorne auf ein Führungsrad gestellt werden, wodurch sich der Großteil des Gewichts auf den Boden überträgt. Überzeugt hat uns außerdem bei unserem Laubsauger Test, dass das Modell gleichzeitig saugen, wegblasen und zerkleinern kann. Noch dazu ist der Beutel mit 35 Litern groß ausgefallen, weswegen man ihn nur selten ausleeren muss.
Dieses Gerät haben wir bei unserem Laubsauger Test mit in die Liste aufgenommen, da es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Für die geringen Anschaffungskosten bringt es der ALS 30 auf eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von bis zu 300 km/h, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht. Zudem erfüllt das Modell gleich drei Funktionen auf einmal. So lässt sich damit Laub wegblasen und aufhäufen, saugen und noch dazu häckseln. Bei Letzterem wird das Volumen des Unrats maximal auf ein Zehntel reduziert. Bei unserem Laubsauger Test gefiel uns darüber hinaus die simple Handhabung. Das Gerät wird einfach in der Hand getragen, was aufgrund des geringen Gewichts von nur 1,4 kg selbst für Schwächere kein Problem darstellt.
Der KLS 1600 hat einen besonders starken Motor, der die Luft auf eine Geschwindigkeit von bis zu 290 km/h beschleunigt. Auch ist es möglich, die Drehzahl stufenlos zu regulieren. Dadurch konnten wir bei unserem Laubsauger Test bestens mit dem Modell arbeiten. Es bietet außerdem auch die Funktion Saughäckseln, wodurch sich Unrat noch zusätzlich zerkleinern lässt, damit der Beutel nicht so schnell voll wird. Insgesamt ermöglicht diese Funktion, dass das Volumen um bis zu 90 Prozent reduziert wird. Der Beutel ist mit 25 Litern überhaupt relativ groß und erlaubt einen mehrstündigen Betrieb, ohne ausgeleert werden zu müssen. Das Modell konnten bei unserem Laubsauger Test übrigens Personen jeglicher Körpergröße führen, da es in der Höhe verstellbar ist.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Blasgeschwindigkeit: 218 km/h
    Blasgeschwindigkeit: 218 km/h
    Blasgeschwindigkeit: 206 bis maximal 418 km/h
    Volumen des Fangsacks: 50 l
    Hubraum: 26 ccm³
    Betrieb per Akku
    Häcksler reduziert Volumen um 90 Prozent
    Volumen des Laubsacks: 45 Liter
    Geschwindigkeit regulierbar
    3 in 1: Sauger, Gebläse und Häcksler
    Häckselfunktion reduziert Volumen um bis zu 90 Prozent
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Akkubetrieb
    Akkubetrieb
    Fassungsvermögen: 50 l
    Leistung: 3000 Watt
    Benzinmotor
    Zwei Akkus im Lieferumfang enthalten
    Drehzahl verstellbar: 6000 bis 14000 Umdrehungen pro Minute
    Drei Funktionen: Saugen, Zerkleinern und Wegblasen
    Laubsack Volumen: 35 Liter
    Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 300 km/h
    Drehzahl stufenlos regulierbar
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Hochwertige Akkus im Lieferumfang enthalten
    Hochwertige Akkus im Lieferumfang enthalten
    Motorleistung: 3000 Watt
    Gewicht: 7,5 k
    Inklusive Auffangsack
    Maximale Geschwindigkeit des Gebläses: 210 km/h
    Gewicht: 3,6 kg
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Drei Funktionen: wegblasen, einsaugen, zerkleinern
    Häcksler reduziert Volumen auf ein Zehntel
    Höhe verstellbar
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Volumen des Fangsacks: 17,5 l
    Volumen des Fangsacks: 17,5 l
    Gewicht: 4,8 kg
    Blasgeschwindigkeit: 300 km/h
    Funktionen: Saugen, Wegblasen, Zerkleinern
    Rollen
    Motorleistung: 3000 Watt
    Motorleistung: 3000 Watt
    Beutel Kapazität: 45 l
    Inklusive Auffangsack und Tragegurt
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:
Laubsauger Test 2017 – Diese Modelle Können Wir Empfehlen
Ihre Bewertung ist Wichtig!