Menu

Joghurtbereiter Test 2018 – Diese Modelle Sind Kaufenswert

Haushalt

Joghurtbereiter Test

​Wer sich wirklich gesund ernähren möchte, hat es oft schwer. Immerhin werden die meisten Lebensmittel mit Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärkern oder Konservierungsstoffen angereichert. Daher ist dies letztlich nur möglich, sofern man Geräte wie Joghurtbereiter einsetzt, mit denen sich die Speisen selbst herstellen lassen. In diese Apparate füllt man lediglich einige Zutaten wie Joghurtkultur und Milch. Nach ein paar Stunden kann man dann frischen Joghurt genießen, der garantiert frei von Zusätzen ist. Die Geräte kosten relativ wenig – sie gibt es bereits ab knapp 20 Euro. Doch sollte man die Kaufentscheidung nur wohlüberlegt treffen, da die Unterschiede in der Qualität teils sehr groß sind. Hier hilft unser Joghurtbereiter Test, in dem wir 10 hervorragende Modelle vorstellen.

Wer sich wirklich gesund ernähren möchte, hat es oft schwer. Immerhin werden die meisten Lebensmittel mit Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärkern oder Konservierungsstoffen angereichert. Daher ist dies letztlich nur möglich, sofern man Geräte wie Joghurtbereiter einsetzt, mit denen sich die Speisen selbst herstellen lassen. In diese Apparate füllt man lediglich einige Zutaten wie Joghurtkultur und Milch. Nach ein paar Stunden kann man dann frischen Joghurt genießen, der garantiert frei von Zusätzen ist. Die Geräte kosten relativ wenig – sie gibt es bereits ab knapp 20 Euro. Doch sollte man die Kaufentscheidung nur wohlüberlegt treffen, da die Unterschiede in der Qualität teils sehr groß sind. Hier hilft unser Joghurtbereiter Test, in dem wir 10 hervorragende Modelle vorstellen.

​10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern

10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern

​An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Timer: bis zu 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​LCD-Display
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Sieben geruchsneutrale Gläser
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​9. Joghurtbereiter 439101 Test

9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
Joghurtbereiter 439101

​Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.

Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Timer maximal: 15 Stunden
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Robuste Verarbeitung
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Niedriger Stromverbrauch: 13 Watt
    Niedriger Stromverbrauch: 13 Watt
    Einfache Bedienung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Ansprechendes Design
    Ansprechendes Design
    Niedriger Stromverbrauch: 13 Watt
    Einfache Bedienung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​8. Klarstein Gaia Test

8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
Klarstein Gaia • elektrischer Joghurtzubereiter • Joghurtmaker • Joghurtbereiter • bis zu 2,5 L Joghurt • 12 x 210 ml Gläser mit Schraubverschluss • Temperaturregelung • Timer • Display • einfach zu reinigen • Überhitzungsschutz • Edelstahlrahmen • schwarz

​Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.

Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Einfache Handhabung
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Kompakte Ausmaße
    Kompakte Ausmaße
    Niedriger Stromverbrauch: 13 Watt
    Einfache Bedienung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​7. ROMMELSBACHER JG 40 Test

7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
ROMMELSBACHER JG 40 - JOGHURTBEREITER  - 40 Watt - Edelstahl/schwarz

​Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.

Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Leistung: 40 Watt
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Überhitzungsschutz
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Signalton
    Signalton
    Kompakte Ausmaße
    Niedriger Stromverbrauch: 13 Watt
    Einfache Bedienung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
  • check
    ​Automatisches Abschalten
    Automatisches Abschalten
    Signalton
    Kompakte Ausmaße
    Niedriger Stromverbrauch: 13 Watt
    Einfache Bedienung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​6. GOURMEO Joghurtbereiter Test

6. GOURMEO Joghurtbereiter
7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
GOURMEO Joghurt-Bereiter für Natur-Joghurt, Soja-Joghurt, 1 Liter, ohne Strom | 2 Jahre Zufriedenheitsgarantie | Joghurt-Gefäß, Yoghurt-Maker

​Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.

Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.
Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Stromloser Betrieb
    Stromloser Betrieb
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Reinigung in Spülmaschine möglich
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​5. My.Yo Joghurtbereiter Test

5. My.Yo Joghurtbereiter
6. GOURMEO Joghurtbereiter
7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
My.Yo Joghurtbereiter ohne Strom, in Limette + 2 Beutel Bio-Fermente gratis!

​Dieses Modell funktioniert ebenfalls ohne Strom. Man füllt in es einfach kochendes Wasser und Joghurtkultur und vermengt Milch damit. Danach verschließt man das Gerät und wartet knapp 12 bis maximal 14 Stunden. Das Ergebnis ist guter und frischer Joghurt, der sich bis zu eine Woche lang hält. Bei unserem Joghurtbereiter Test fanden wir hier vor allem die Zubereitung einfach. Kennt man das jeweilige Rezept erst mal, ist der Rest ein Kinderspiel. Auch haften Rückstände kaum an den Oberflächen, was die Reinigung stark vereinfacht. Dieses Modell fanden wir zudem besonders schick. Mit den knalligen Farben passt es perfekt in jede Küche und muss nicht etwa versteckt werden, sofern Gäste zu Besuch kommen. Es ist auch relativ günstig und robust verarbeitet, was eine lange Haltbarkeit verspricht.

Dieses Modell funktioniert ebenfalls ohne Strom. Man füllt in es einfach kochendes Wasser und Joghurtkultur und vermengt Milch damit. Danach verschließt man das Gerät und wartet knapp 12 bis maximal 14 Stunden. Das Ergebnis ist guter und frischer Joghurt, der sich bis zu eine Woche lang hält. Bei unserem Joghurtbereiter Test fanden wir hier vor allem die Zubereitung einfach. Kennt man das jeweilige Rezept erst mal, ist der Rest ein Kinderspiel. Auch haften Rückstände kaum an den Oberflächen, was die Reinigung stark vereinfacht. Dieses Modell fanden wir zudem besonders schick. Mit den knalligen Farben passt es perfekt in jede Küche und muss nicht etwa versteckt werden, sofern Gäste zu Besuch kommen. Es ist auch relativ günstig und robust verarbeitet, was eine lange Haltbarkeit verspricht.
Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.
Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Für bis zu 1000 Gramm Joghurt
    Für bis zu 1000 Gramm Joghurt
    Stromloser Betrieb
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Stromloser Betrieb
    Stromloser Betrieb
    Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Dauer: 12 bis 14 Stunden
    Dauer: 12 bis 14 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​4. Severin JG 3519 Joghurt-Fix Test

4. Severin JG 3519 Joghurt-Fix
5. My.Yo Joghurtbereiter
6. GOURMEO Joghurtbereiter
7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
Severin JG 3519 Joghurt Fix (13 Watt, 14 Portionsgläser, 150 ml) weiß

​Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns an diesem Gerät vor allem, dass hier gleich 14 Gläser im Lieferumfang enthalten sind. Sie sind allerdings nur dafür gedacht, sollte mal ein Becher kaputt gehen. Gleichzeitig verwenden lassen sich nämlich nur sieben davon. Insgesamt stellt dieses Modell also maximal 1050 ml Joghurt her. Hierfür füllt man Bakterienkultur und Milch ein und erhitzt das Gerät. Es wird übrigens angeschaltet, indem man den Deckel dreht. Auf ihn sind verschiedene Zeitabstände von 1 bis 12 Stunden gedruckt. Dadurch muss nicht extra ein Display betrieben werden, was Stromkosten spart. Sie liegen generell sehr niedrig. Schließlich wir der JG 3519 mit lediglich 13 Watt betrieben. Positiv vermerkt haben wir zudem, dass die Becher über einen Schraubdeckel verfügen und somit auch mit auf die Arbeit oder in die Schule genommen werden können.

Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns an diesem Gerät vor allem, dass hier gleich 14 Gläser im Lieferumfang enthalten sind. Sie sind allerdings nur dafür gedacht, sollte mal ein Becher kaputt gehen. Gleichzeitig verwenden lassen sich nämlich nur sieben davon. Insgesamt stellt dieses Modell also maximal 1050 ml Joghurt her. Hierfür füllt man Bakterienkultur und Milch ein und erhitzt das Gerät. Es wird übrigens angeschaltet, indem man den Deckel dreht. Auf ihn sind verschiedene Zeitabstände von 1 bis 12 Stunden gedruckt. Dadurch muss nicht extra ein Display betrieben werden, was Stromkosten spart. Sie liegen generell sehr niedrig. Schließlich wir der JG 3519 mit lediglich 13 Watt betrieben. Positiv vermerkt haben wir zudem, dass die Becher über einen Schraubdeckel verfügen und somit auch mit auf die Arbeit oder in die Schule genommen werden können.
Dieses Modell funktioniert ebenfalls ohne Strom. Man füllt in es einfach kochendes Wasser und Joghurtkultur und vermengt Milch damit. Danach verschließt man das Gerät und wartet knapp 12 bis maximal 14 Stunden. Das Ergebnis ist guter und frischer Joghurt, der sich bis zu eine Woche lang hält. Bei unserem Joghurtbereiter Test fanden wir hier vor allem die Zubereitung einfach. Kennt man das jeweilige Rezept erst mal, ist der Rest ein Kinderspiel. Auch haften Rückstände kaum an den Oberflächen, was die Reinigung stark vereinfacht. Dieses Modell fanden wir zudem besonders schick. Mit den knalligen Farben passt es perfekt in jede Küche und muss nicht etwa versteckt werden, sofern Gäste zu Besuch kommen. Es ist auch relativ günstig und robust verarbeitet, was eine lange Haltbarkeit verspricht.
Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.
Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Stellt maximal 1050 ml Joghurt her
    Stellt maximal 1050 ml Joghurt her
    Für bis zu 1000 Gramm Joghurt
    Stromloser Betrieb
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​14 Becher inklusive
    14 Becher inklusive
    Stromloser Betrieb
    Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Timer: 1 bis 12 Stunden
    Timer: 1 bis 12 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Stromsparender Betrieb
    Stromsparender Betrieb
    Dauer: 12 bis 14 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​3. Rosenstein & Söhne Joghurtbereiter Test

3. Rosenstein & Söhne Joghurtbereiter
4. Severin JG 3519 Joghurt-Fix
5. My.Yo Joghurtbereiter
6. GOURMEO Joghurtbereiter
7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
Rosenstein & Söhne Joghurtbereiter: Joghurt-Maker für 1 Liter frischen Joghurt (Jogurt Maschine)

​Mit diesem Modell konnten wir bei unserem Joghurtbereiter Test viele verschiedene Sorten Milch wie Sojamilch, fettarme Milch oder laktosefreie Milch verwenden. In jedem Fall hat das Resultat überzeugt. Der Joghurt schmeckt sehr frisch und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Bei der Zubereitung wird außerdem bloß wenig Strom verbraucht, weil das Gerät mit nur 9 Watt arbeitet. Anders als bei den meisten Bereitern wurde hier nur ein großer statt vieler kleiner Behälter verbaut. Er fasst maximal einen Liter, was durchaus für kleinere Familien genügt. Die Zubereitung gelingt besonders schnell und dauert sieben bis maximal 10 Stunden. Und auch das Design ist ansprechend. Es wurde zwar viel Plastik verbaut, doch sieht das Gerät dennoch gut aus.

Mit diesem Modell konnten wir bei unserem Joghurtbereiter Test viele verschiedene Sorten Milch wie Sojamilch, fettarme Milch oder laktosefreie Milch verwenden. In jedem Fall hat das Resultat überzeugt. Der Joghurt schmeckt sehr frisch und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Bei der Zubereitung wird außerdem bloß wenig Strom verbraucht, weil das Gerät mit nur 9 Watt arbeitet. Anders als bei den meisten Bereitern wurde hier nur ein großer statt vieler kleiner Behälter verbaut. Er fasst maximal einen Liter, was durchaus für kleinere Familien genügt. Die Zubereitung gelingt besonders schnell und dauert sieben bis maximal 10 Stunden. Und auch das Design ist ansprechend. Es wurde zwar viel Plastik verbaut, doch sieht das Gerät dennoch gut aus.
Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns an diesem Gerät vor allem, dass hier gleich 14 Gläser im Lieferumfang enthalten sind. Sie sind allerdings nur dafür gedacht, sollte mal ein Becher kaputt gehen. Gleichzeitig verwenden lassen sich nämlich nur sieben davon. Insgesamt stellt dieses Modell also maximal 1050 ml Joghurt her. Hierfür füllt man Bakterienkultur und Milch ein und erhitzt das Gerät. Es wird übrigens angeschaltet, indem man den Deckel dreht. Auf ihn sind verschiedene Zeitabstände von 1 bis 12 Stunden gedruckt. Dadurch muss nicht extra ein Display betrieben werden, was Stromkosten spart. Sie liegen generell sehr niedrig. Schließlich wir der JG 3519 mit lediglich 13 Watt betrieben. Positiv vermerkt haben wir zudem, dass die Becher über einen Schraubdeckel verfügen und somit auch mit auf die Arbeit oder in die Schule genommen werden können.
Dieses Modell funktioniert ebenfalls ohne Strom. Man füllt in es einfach kochendes Wasser und Joghurtkultur und vermengt Milch damit. Danach verschließt man das Gerät und wartet knapp 12 bis maximal 14 Stunden. Das Ergebnis ist guter und frischer Joghurt, der sich bis zu eine Woche lang hält. Bei unserem Joghurtbereiter Test fanden wir hier vor allem die Zubereitung einfach. Kennt man das jeweilige Rezept erst mal, ist der Rest ein Kinderspiel. Auch haften Rückstände kaum an den Oberflächen, was die Reinigung stark vereinfacht. Dieses Modell fanden wir zudem besonders schick. Mit den knalligen Farben passt es perfekt in jede Küche und muss nicht etwa versteckt werden, sofern Gäste zu Besuch kommen. Es ist auch relativ günstig und robust verarbeitet, was eine lange Haltbarkeit verspricht.
Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.
Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Für diverse Milchsorten geeignet
    Für diverse Milchsorten geeignet
    Stellt maximal 1050 ml Joghurt her
    Für bis zu 1000 Gramm Joghurt
    Stromloser Betrieb
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Sparsamer Betrieb: 9 Watt Leistung
    Sparsamer Betrieb: 9 Watt Leistung
    14 Becher inklusive
    Stromloser Betrieb
    Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Schnelle Zubereitung: 7 bis 10 Stunden
    Schnelle Zubereitung: 7 bis 10 Stunden
    Timer: 1 bis 12 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Volumen: 1000 ml
    Volumen: 1000 ml
    Stromsparender Betrieb
    Dauer: 12 bis 14 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​2. Severin JG 3516 Joghurt-Fix

2. Severin JG 3516 Joghurt-Fix
3. Rosenstein & Söhne Joghurtbereiter
4. Severin JG 3519 Joghurt-Fix
5. My.Yo Joghurtbereiter
6. GOURMEO Joghurtbereiter
7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
Severin JG 3516 Joghurt Fix (13 Watt, 7 Portionsgläser) weiß/grau

​Dieses Modell ist fast Baugleich mit unserer Nummer vier. So wird es angestellt, indem man den Deckel dreht. Und dann zeigen die aufgemalten Ziffern, wie lange die Herstellung noch dauert. Auch kann das Gerät ebenfalls 1050 Gramm Joghurt auf einmal herstellen, der auf sieben Gläser verteilt ist. Jedoch befinden sich davon eben nur sieben im Lieferumfang anstatt der 14. Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem der niedrige Preis.

Dieses Modell ist fast Baugleich mit unserer Nummer vier. So wird es angestellt, indem man den Deckel dreht. Und dann zeigen die aufgemalten Ziffern, wie lange die Herstellung noch dauert. Auch kann das Gerät ebenfalls 1050 Gramm Joghurt auf einmal herstellen, der auf sieben Gläser verteilt ist. Jedoch befinden sich davon eben nur sieben im Lieferumfang anstatt der 14. Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem der niedrige Preis.
Mit diesem Modell konnten wir bei unserem Joghurtbereiter Test viele verschiedene Sorten Milch wie Sojamilch, fettarme Milch oder laktosefreie Milch verwenden. In jedem Fall hat das Resultat überzeugt. Der Joghurt schmeckt sehr frisch und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Bei der Zubereitung wird außerdem bloß wenig Strom verbraucht, weil das Gerät mit nur 9 Watt arbeitet. Anders als bei den meisten Bereitern wurde hier nur ein großer statt vieler kleiner Behälter verbaut. Er fasst maximal einen Liter, was durchaus für kleinere Familien genügt. Die Zubereitung gelingt besonders schnell und dauert sieben bis maximal 10 Stunden. Und auch das Design ist ansprechend. Es wurde zwar viel Plastik verbaut, doch sieht das Gerät dennoch gut aus.
Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns an diesem Gerät vor allem, dass hier gleich 14 Gläser im Lieferumfang enthalten sind. Sie sind allerdings nur dafür gedacht, sollte mal ein Becher kaputt gehen. Gleichzeitig verwenden lassen sich nämlich nur sieben davon. Insgesamt stellt dieses Modell also maximal 1050 ml Joghurt her. Hierfür füllt man Bakterienkultur und Milch ein und erhitzt das Gerät. Es wird übrigens angeschaltet, indem man den Deckel dreht. Auf ihn sind verschiedene Zeitabstände von 1 bis 12 Stunden gedruckt. Dadurch muss nicht extra ein Display betrieben werden, was Stromkosten spart. Sie liegen generell sehr niedrig. Schließlich wir der JG 3519 mit lediglich 13 Watt betrieben. Positiv vermerkt haben wir zudem, dass die Becher über einen Schraubdeckel verfügen und somit auch mit auf die Arbeit oder in die Schule genommen werden können.
Dieses Modell funktioniert ebenfalls ohne Strom. Man füllt in es einfach kochendes Wasser und Joghurtkultur und vermengt Milch damit. Danach verschließt man das Gerät und wartet knapp 12 bis maximal 14 Stunden. Das Ergebnis ist guter und frischer Joghurt, der sich bis zu eine Woche lang hält. Bei unserem Joghurtbereiter Test fanden wir hier vor allem die Zubereitung einfach. Kennt man das jeweilige Rezept erst mal, ist der Rest ein Kinderspiel. Auch haften Rückstände kaum an den Oberflächen, was die Reinigung stark vereinfacht. Dieses Modell fanden wir zudem besonders schick. Mit den knalligen Farben passt es perfekt in jede Küche und muss nicht etwa versteckt werden, sofern Gäste zu Besuch kommen. Es ist auch relativ günstig und robust verarbeitet, was eine lange Haltbarkeit verspricht.
Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.
Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Volumen: 1050 ml
    Volumen: 1050 ml
    Für diverse Milchsorten geeignet
    Stellt maximal 1050 ml Joghurt her
    Für bis zu 1000 Gramm Joghurt
    Stromloser Betrieb
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Sparsamer Betrieb: 9 Watt Leistung
    14 Becher inklusive
    Stromloser Betrieb
    Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Stromsparender Betrieb
    Stromsparender Betrieb
    Schnelle Zubereitung: 7 bis 10 Stunden
    Timer: 1 bis 12 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​1. Cuisinart YM400E Joghurt- und Frischkäsebereiter

1. Cuisinart YM400E Joghurt- und Frischkäsebereiter
2. Severin JG 3516 Joghurt-Fix
3. Rosenstein & Söhne Joghurtbereiter
4. Severin JG 3519 Joghurt-Fix
5. My.Yo Joghurtbereiter
6. GOURMEO Joghurtbereiter
7. ROMMELSBACHER JG 40
8. Klarstein Gaia
9. Joghurtbereiter 439101
10. AmazonBasics - Joghurtbereiter mit Timer und 7 Gläsern
Cuisinart YM400E Joghurt- und Frischkäsebereiter (40 Watt) silber

​Dieses Modell ist bei unserem Joghurtbereiter Test das kostspieligste. Dafür kann es aber sowohl Joghurt als auch Frischkäse herstellen. Beides funktionierte besonders einfach. Käse und Joghurt schmecken zudem wirklich sehr gut. Die Bedienung ist relativ simpel. Trotz der vielen Funktionen lässt sich das Modell mit lediglich 4 Tasten handhaben. Zusätzlich zeigt das LCD-Dispaly an, wie lange die Zubereitung noch dauert. Möglich sind hier für Joghurt übrigens 19 Stunden, während man für Frischkäse bis zu 24 Stunden einstellen kann.

Dieses Modell ist bei unserem Joghurtbereiter Test das kostspieligste. Dafür kann es aber sowohl Joghurt als auch Frischkäse herstellen. Beides funktionierte besonders einfach. Käse und Joghurt schmecken zudem wirklich sehr gut. Die Bedienung ist relativ simpel. Trotz der vielen Funktionen lässt sich das Modell mit lediglich 4 Tasten handhaben. Zusätzlich zeigt das LCD-Dispaly an, wie lange die Zubereitung noch dauert. Möglich sind hier für Joghurt übrigens 19 Stunden, während man für Frischkäse bis zu 24 Stunden einstellen kann.
Dieses Modell ist fast Baugleich mit unserer Nummer vier. So wird es angestellt, indem man den Deckel dreht. Und dann zeigen die aufgemalten Ziffern, wie lange die Herstellung noch dauert. Auch kann das Gerät ebenfalls 1050 Gramm Joghurt auf einmal herstellen, der auf sieben Gläser verteilt ist. Jedoch befinden sich davon eben nur sieben im Lieferumfang anstatt der 14. Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem der niedrige Preis.
Mit diesem Modell konnten wir bei unserem Joghurtbereiter Test viele verschiedene Sorten Milch wie Sojamilch, fettarme Milch oder laktosefreie Milch verwenden. In jedem Fall hat das Resultat überzeugt. Der Joghurt schmeckt sehr frisch und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Bei der Zubereitung wird außerdem bloß wenig Strom verbraucht, weil das Gerät mit nur 9 Watt arbeitet. Anders als bei den meisten Bereitern wurde hier nur ein großer statt vieler kleiner Behälter verbaut. Er fasst maximal einen Liter, was durchaus für kleinere Familien genügt. Die Zubereitung gelingt besonders schnell und dauert sieben bis maximal 10 Stunden. Und auch das Design ist ansprechend. Es wurde zwar viel Plastik verbaut, doch sieht das Gerät dennoch gut aus.
Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns an diesem Gerät vor allem, dass hier gleich 14 Gläser im Lieferumfang enthalten sind. Sie sind allerdings nur dafür gedacht, sollte mal ein Becher kaputt gehen. Gleichzeitig verwenden lassen sich nämlich nur sieben davon. Insgesamt stellt dieses Modell also maximal 1050 ml Joghurt her. Hierfür füllt man Bakterienkultur und Milch ein und erhitzt das Gerät. Es wird übrigens angeschaltet, indem man den Deckel dreht. Auf ihn sind verschiedene Zeitabstände von 1 bis 12 Stunden gedruckt. Dadurch muss nicht extra ein Display betrieben werden, was Stromkosten spart. Sie liegen generell sehr niedrig. Schließlich wir der JG 3519 mit lediglich 13 Watt betrieben. Positiv vermerkt haben wir zudem, dass die Becher über einen Schraubdeckel verfügen und somit auch mit auf die Arbeit oder in die Schule genommen werden können.
Dieses Modell funktioniert ebenfalls ohne Strom. Man füllt in es einfach kochendes Wasser und Joghurtkultur und vermengt Milch damit. Danach verschließt man das Gerät und wartet knapp 12 bis maximal 14 Stunden. Das Ergebnis ist guter und frischer Joghurt, der sich bis zu eine Woche lang hält. Bei unserem Joghurtbereiter Test fanden wir hier vor allem die Zubereitung einfach. Kennt man das jeweilige Rezept erst mal, ist der Rest ein Kinderspiel. Auch haften Rückstände kaum an den Oberflächen, was die Reinigung stark vereinfacht. Dieses Modell fanden wir zudem besonders schick. Mit den knalligen Farben passt es perfekt in jede Küche und muss nicht etwa versteckt werden, sofern Gäste zu Besuch kommen. Es ist auch relativ günstig und robust verarbeitet, was eine lange Haltbarkeit verspricht.
Bei unserem Joghurtbereiter Test gefiel uns an diesem Gerät vor allem, dass es ohne Strom arbeitet. Dies ermöglicht einen umweltfreundlichen und günstigen Betrieb. Das Ergebnis lässt sich dennoch sehen. Der Joghurt schmeckt ausgezeichnet und hat eine schön dickflüssige Konsistenz. Die Zubereitungszeit ist mit knapp 14 Stunden noch im Bereich des Normalen. Insgesamt lassen sich so 1000 Gramm Joghurt herstellen, was durchaus auch für kleinere Familien genügt. Einfach zu reinigen ist dieses Modell ebenfalls. Schließlich sind die Komponenten spülmaschinengeeignet. Trotz all der Funktionen kostet der GOURMEO nur relativ wenig. Aufgrund des exzellenten Preis-Leistungsverhältnisses erhält dieses Modell bei unserem Joghurtbereiter Test auch den 6. Platz.
Mit 40 Watt verbraucht dieses Modell verhältnismäßig viel Strom. Dafür verfügt es allerdings auch über 8 Gläser in denen gleichzeitig bis zu 1,2 kg Joghurt hergestellt werden können. Selbst größere Haushalte können daher damit ihren Bedarf decken. Die Bedienung gelingt hier ebenfalls sehr einfach. Über das LCD-Display wird die verbleibende Zeit angezeigt. Zusätzlich macht sich das Gerät mit einem Piepen bemerkbar, sobald der Joghurt fertig ist. Dabei schaltet sich der JG 40 zudem automatisch ab, sodass man den Joghurt nicht aus Versehen überhitzt. An die Sicherheit haben die Hersteller ebenfalls gedacht. So wurde eine automatische Ausschaltfunktion verbaut, die das Modell vor einem Überhitzen bewahrt. Und auch das Design gefiel uns bei unserem Joghurtbereiter Test. Es ist schlicht, aber dennoch schick gehalten.
Ein paar Stunden dauert es schon, um frischen Joghurt selbst zuzubereiten. Deswegen verzichten viele auf solche Geräte, da sie damit nicht den Bedarf der Familie decken können. Mit dem Klarstein Gaia funktioniert das dagegen problemlos. Er kommt nämlich gleich mit 12 Gläsern, in die insgesamt 2,5 Liter Joghurt passen. Sie verschließen darüber hinaus besonders gut, damit man den Joghurt in ihnen transportieren kann. Dieses Modell ließ sich bei unserem Joghurtbereiter Test zudem auch einfach bedienen. Dies funktioniert immerhin über lediglich zwei Knöpfe, deren Verwendung sich über den jeweiligen Schriftzug erklärt. Übrigens ist das Gerät trotz des großen Fassungsvermögens relativ kompakt. Möchte man es wegräumen, passt es somit besonders einfach in den Küchenschrank. Bei unserem Joghurtbereiter Test überzeugte uns außerdem die einfache Reinigung. Die Oberflächen der Becher sind geglättet, weswegen Essensreste dort nur schwer Halt finden.
Auch dieses Gerät ist einfach zu bedienen. Es kann auf maximal 15 Stunden eingestellt werden. Und ist der Timer abgelaufen, ertönt ein akustisches Signal. So muss man sich nicht zwangsläufig die genaue Dauer notieren und selbst aufpassen. Zusätzlich zeigt das Display immer an, wie viel Zeit noch übrig ist. Gut gefallen hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test zudem, dass der Stromverbrauch mit 13 Watt sehr niedrig liegt. Und auch das Resultat überzeugt. Der Joghurt, den das Gerät herstellt, hat die perfekte Konsistenz und ist weder zu zäh- noch zu dünnflüssig. Und sollte dem mal nicht so sein, lässt man den Joghurt noch kurz im Gerät, bevor man ihn im Kühlschrank verwahrt. Die Verarbeitung hat uns bei unserem Joghurtbereiter Test ebenfalls überzeugt. Dieses Modell wirkt überhaupt sehr hochwertig und so, als würde es lange Zeit halten.
An diesem Gerät fanden wir bei unserem Joghurtbereiter Test u.a. die Bedienung ausgezeichnet. Sie ist relativ einfach und man kann eigentlich gleich loslegen, ohne erst die Anleitung lesen zu müssen. Hierfür gibt man Milch und Joghurtkultur in die Gläser und stellt dann den Timer ein. Übrigens befinden sich gleich 7 Behälter mit im Lieferumfang, weswegen sich das Modell auch für größere Familien eignet. Sie sind zudem geruchsneutral und geben keinen Plastikgeschmack an den Joghurt ab. Der Timer lässt sich zudem auf maximal 15 Stunden einstellen. Dadurch ließ sich mit dem AmazonBasics bei unserem Joghurtbereiter Test nahezu jedes Rezept  umsetzen. Das Gerät macht darüber hinaus optisch so einiges her und ist besonders gut und robust verarbeitet.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Für Joghurt und Frischkäse geeignet
    Für Joghurt und Frischkäse geeignet
    Volumen: 1050 ml
    Für diverse Milchsorten geeignet
    Stellt maximal 1050 ml Joghurt her
    Für bis zu 1000 Gramm Joghurt
    Stromloser Betrieb
    8 Gläser für bis zu 1,2 kg Joghurt
    12 Becher für insgesamt 2,5 Liter Joghurt
    Timer maximal: 15 Stunden
    Timer: bis zu 15 Stunden
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Sparsamer Betrieb: 9 Watt Leistung
    14 Becher inklusive
    Stromloser Betrieb
    Dauer der Zubereitung: 14 Stunden
    Leistung: 40 Watt
    Einfache Handhabung
    Einfache Bedienung
    LCD-Display
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Maximale Mengen: Joghurt: 750 ml; Frischkäse: 500 ml
    Maximale Mengen: Joghurt: 750 ml; Frischkäse: 500 ml
    Stromsparender Betrieb
    Schnelle Zubereitung: 7 bis 10 Stunden
    Timer: 1 bis 12 Stunden
    Einfache Bedienung
    Reinigung in Spülmaschine möglich
    Überhitzungsschutz
    Einfache Reinigung dank geglätteter Oberflächen
    Robuste Verarbeitung
    Sieben geruchsneutrale Gläser
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:
Joghurtbereiter Test 2018 – Diese Modelle Sind Kaufenswert
Ihre Bewertung ist Wichtig!