Menu

Poolroboter Test 2018 – Diese Modelle Können Wir Empfehlen

Garten

poolroboter test

​So schön es auch ist, einen Pool sein eigen nennen zu können, spätestens bei der Reinigung hört für viele der Spaß auf. Immerhin lassen sich die Becken nur sehr schwer säubern. Dafür muss man nämlich selbst untertauchen und so mit einem Lappen die Wände schrubben. Oder man legt den Pool trocken und kümmert sich dann um die Reinigung. Mit einem Poolroboter geht das dagegen deutlich einfacher. Ihn legt man einfach nur in das Bassin und er befreit es selbstständig von Rückständen. Solche Geräte sind übrigens ähnlich kompliziert aufgebaut wie Saugroboter, da sie ebenfalls automatisch arbeiten. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Hersteller. Letztlich sind daher viele Modelle fehlerhaft. Und damit ihr kein solches Gerät kauft, stellen wir in unserem Poolroboter Test 10 leistungsstarke und effiziente Apparate vor.

So schön es auch ist, einen Pool sein eigen nennen zu können, spätestens bei der Reinigung hört für viele der Spaß auf. Immerhin lassen sich die Becken nur sehr schwer säubern. Dafür muss man nämlich selbst untertauchen und so mit einem Lappen die Wände schrubben. Oder man legt den Pool trocken und kümmert sich dann um die Reinigung. Mit einem Poolroboter geht das dagegen deutlich einfacher. Ihn legt man einfach nur in das Bassin und er befreit es selbstständig von Rückständen. Solche Geräte sind übrigens ähnlich kompliziert aufgebaut wie Saugroboter, da sie ebenfalls automatisch arbeiten. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Hersteller. Letztlich sind daher viele Modelle fehlerhaft. Und damit ihr kein solches Gerät kauft, stellen wir in unserem Poolroboter Test 10 leistungsstarke und effiziente Apparate vor.

​10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™

10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Zodiac W9104 - Automatische Reinigungsroboter Vortex 1

​Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Filter verstopft nicht
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Filter einfach zu reinigen
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Gewicht: 6 kg
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Einfache Handhabung
    Einfache Handhabung
    Gebläsegeschwindigkeit: 27 bis 53 Meter pro Sekunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger

9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Miganeo Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger für Pool Schwimmbadreiniger für Schwimmbad

​Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.

Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Effiziente Reinigung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Hochwertige Verarbeitung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​8. well2wellness® Elektrischer Power Test

8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
well2wellness Elektronischer Power - Poolroboter Wand und Boden 'DPool-1 Evo + gratis FIBALON

​Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.

Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Hochwertige Verarbeitung
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX

7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Zodiac Elektrischer Poolroboter TornaX OT 3200, Boden und Wände, Für Folie, Polyester und Beton, WR000096

​Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.

Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Gewicht: 5,5 kg
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Kabellänge: 16,5 m
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Effiziente Reinigung
    Effiziente Reinigung
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465

6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465

​Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.

Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.
Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Einfache Handhabung
    Einfache Handhabung
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Zyklontechnologie
    Zyklontechnologie
    Effiziente Reinigung
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​5. Maytronics Dolphin E10 Poolroboter Test

5. Maytronics Dolphin E10 Poolroboter
6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1

​Der Dophin steht bei unserem Poolroboter Test an 5. Stelle, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er benötigt gerade mal 1,5 Stunden, um ein Becken zu säubern. Dabei reinigt er sehr effizient, erwischt selbst kleinere Partikel und hinterlässt garantiert ein sauberes Bassin. Der Strahl wird nach oben abgeleitet. Hierdurch wirbelt das Modell keinen Schmutz auf, der sich andernfalls im Pool verteilen würde – ein Fehler, den übrigens viele Hersteller begehen. Geeignet ist der Dolphin für den privaten Bereich und Bassins mit einer maximalen Breite und Länge von 4 bzw. 8 Metern. Bei unserem Poolroboter Test überzeugte uns an dem Gerät auch die erstklassige Verarbeitung. Insgesamt wirkt das Modell so, als würde es sehr lange halten.

Der Dophin steht bei unserem Poolroboter Test an 5. Stelle, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er benötigt gerade mal 1,5 Stunden, um ein Becken zu säubern. Dabei reinigt er sehr effizient, erwischt selbst kleinere Partikel und hinterlässt garantiert ein sauberes Bassin. Der Strahl wird nach oben abgeleitet. Hierdurch wirbelt das Modell keinen Schmutz auf, der sich andernfalls im Pool verteilen würde – ein Fehler, den übrigens viele Hersteller begehen. Geeignet ist der Dolphin für den privaten Bereich und Bassins mit einer maximalen Breite und Länge von 4 bzw. 8 Metern. Bei unserem Poolroboter Test überzeugte uns an dem Gerät auch die erstklassige Verarbeitung. Insgesamt wirkt das Modell so, als würde es sehr lange halten.
Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.
Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Zyklus: 1,5 Stunden
    Zyklus: 1,5 Stunden
    Einfache Handhabung
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Strahl nach oben geleitet
    Strahl nach oben geleitet
    Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​4. Maytronics 500968–Hochdruckreiniger Elektrische

4. Maytronics 500968–Hochdruckreiniger Elektrische
5. Maytronics Dolphin E10 Poolroboter
6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Maytronics 500968 – Hochdruckreiniger Elektrische

​Der Maytronics ist für kleinere Pools geeignet. Mit ihm konnten wir bei unserem Poolroboter Test ein Becken mit 50 m² in knapp zwei Stunden reinigen. Dabei blieben auch keine Schmutzpartikel übrig und selbst sehr feine Rückstände werden zuverlässig von den Wänden beseitigt. Dies ist, weil der Filter sehr enge Poren aufweist. Die Handhabung ist zudem wirklich einfach. Man muss das Gerät nur anstellen und im Pool absetzen. Es scannt dann selbstständig nach Ablagerungen und berechnet den kürzesten Weg für die Reinigung. Deswegen und weil der Motor sehr sparsam arbeitet, werden die Stromkosten stark reduziert. Einfach zu transportieren ist das Gerät zudem auch. Es wiegt immerhin lediglich 6,5 kg.

Der Maytronics ist für kleinere Pools geeignet. Mit ihm konnten wir bei unserem Poolroboter Test ein Becken mit 50 m² in knapp zwei Stunden reinigen. Dabei blieben auch keine Schmutzpartikel übrig und selbst sehr feine Rückstände werden zuverlässig von den Wänden beseitigt. Dies ist, weil der Filter sehr enge Poren aufweist. Die Handhabung ist zudem wirklich einfach. Man muss das Gerät nur anstellen und im Pool absetzen. Es scannt dann selbstständig nach Ablagerungen und berechnet den kürzesten Weg für die Reinigung. Deswegen und weil der Motor sehr sparsam arbeitet, werden die Stromkosten stark reduziert. Einfach zu transportieren ist das Gerät zudem auch. Es wiegt immerhin lediglich 6,5 kg.
Der Dophin steht bei unserem Poolroboter Test an 5. Stelle, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er benötigt gerade mal 1,5 Stunden, um ein Becken zu säubern. Dabei reinigt er sehr effizient, erwischt selbst kleinere Partikel und hinterlässt garantiert ein sauberes Bassin. Der Strahl wird nach oben abgeleitet. Hierdurch wirbelt das Modell keinen Schmutz auf, der sich andernfalls im Pool verteilen würde – ein Fehler, den übrigens viele Hersteller begehen. Geeignet ist der Dolphin für den privaten Bereich und Bassins mit einer maximalen Breite und Länge von 4 bzw. 8 Metern. Bei unserem Poolroboter Test überzeugte uns an dem Gerät auch die erstklassige Verarbeitung. Insgesamt wirkt das Modell so, als würde es sehr lange halten.
Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.
Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Gewicht: 6,5 kg
    Gewicht: 6,5 kg
    Zyklus: 1,5 Stunden
    Einfache Handhabung
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Scanner erkennt Ablagerungen
    Scanner erkennt Ablagerungen
    Strahl nach oben geleitet
    Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Stromsparender Betrieb
    Stromsparender Betrieb
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Für kleine Becken geeignet
    Für kleine Becken geeignet
    Stromsparender Betrieb
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​3. Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Test

3. Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Modell 2016
4. Maytronics 500968–Hochdruckreiniger Elektrische
5. Maytronics Dolphin E10 Poolroboter
6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Modell 2016

​Der E25 gehört bei unserem Poolroboter Test zu den teureren Modellen. Er ist sein Geld aber auch auf jeden Fall wert. So eignet er sich etwa für alle Beckenformen. Und selbst bei eckigen Bassins gelangt er zuverlässig an die Ecken heran, wo sich die meisten Schmutzpartikel ablagern. Die maximale Größe, für die das Gerät verwendet werden kann, beläuft sich auf 5 mal 10 Meter. Das Modell verfügt darüber hinaus über einen Scanner, der Ablagerungen erkennt, damit sie möglichst effizient beseitigt werden können. Das Bürstensystem arbeitet zudem sehr tiefgreifend und entfernt selbst hartnäckige Bakterien und Algen. Der Wasserstrahl wird nach oben abgeleitet, wodurch er nicht etwa Schmutz aufwirbelt.

Der E25 gehört bei unserem Poolroboter Test zu den teureren Modellen. Er ist sein Geld aber auch auf jeden Fall wert. So eignet er sich etwa für alle Beckenformen. Und selbst bei eckigen Bassins gelangt er zuverlässig an die Ecken heran, wo sich die meisten Schmutzpartikel ablagern. Die maximale Größe, für die das Gerät verwendet werden kann, beläuft sich auf 5 mal 10 Meter. Das Modell verfügt darüber hinaus über einen Scanner, der Ablagerungen erkennt, damit sie möglichst effizient beseitigt werden können. Das Bürstensystem arbeitet zudem sehr tiefgreifend und entfernt selbst hartnäckige Bakterien und Algen. Der Wasserstrahl wird nach oben abgeleitet, wodurch er nicht etwa Schmutz aufwirbelt.
Der Maytronics ist für kleinere Pools geeignet. Mit ihm konnten wir bei unserem Poolroboter Test ein Becken mit 50 m² in knapp zwei Stunden reinigen. Dabei blieben auch keine Schmutzpartikel übrig und selbst sehr feine Rückstände werden zuverlässig von den Wänden beseitigt. Dies ist, weil der Filter sehr enge Poren aufweist. Die Handhabung ist zudem wirklich einfach. Man muss das Gerät nur anstellen und im Pool absetzen. Es scannt dann selbstständig nach Ablagerungen und berechnet den kürzesten Weg für die Reinigung. Deswegen und weil der Motor sehr sparsam arbeitet, werden die Stromkosten stark reduziert. Einfach zu transportieren ist das Gerät zudem auch. Es wiegt immerhin lediglich 6,5 kg.
Der Dophin steht bei unserem Poolroboter Test an 5. Stelle, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er benötigt gerade mal 1,5 Stunden, um ein Becken zu säubern. Dabei reinigt er sehr effizient, erwischt selbst kleinere Partikel und hinterlässt garantiert ein sauberes Bassin. Der Strahl wird nach oben abgeleitet. Hierdurch wirbelt das Modell keinen Schmutz auf, der sich andernfalls im Pool verteilen würde – ein Fehler, den übrigens viele Hersteller begehen. Geeignet ist der Dolphin für den privaten Bereich und Bassins mit einer maximalen Breite und Länge von 4 bzw. 8 Metern. Bei unserem Poolroboter Test überzeugte uns an dem Gerät auch die erstklassige Verarbeitung. Insgesamt wirkt das Modell so, als würde es sehr lange halten.
Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.
Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Für alle Poolformen geeignet
    Für alle Poolformen geeignet
    Gewicht: 6,5 kg
    Zyklus: 1,5 Stunden
    Einfache Handhabung
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Maximale Größe des Beckens: 5 x 10 Meter
    Maximale Größe des Beckens: 5 x 10 Meter
    Scanner erkennt Ablagerungen
    Strahl nach oben geleitet
    Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Kräftiges Bürstensystem
    Kräftiges Bürstensystem
    Stromsparender Betrieb
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
  • check
    ​Reinigungsprogramm Länge: 2 Stunden
    Reinigungsprogramm Länge: 2 Stunden
    Für kleine Becken geeignet
    Stromsparender Betrieb
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​2. Maytronics 500966 Elektrischer Reiniger

2. Maytronics 500966 Elektrischer Reiniger
3. Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Modell 2016
4. Maytronics 500968–Hochdruckreiniger Elektrische
5. Maytronics Dolphin E10 Poolroboter
6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Maytronics | Dolphin | Modell : E10 | Poolroboter | Pool-Reiniger

​Für die vielen Funktionen, die der Maytronics mitbringt, ist das Gerät wirklich günstig. Es ist sehr einfach zu bedienen und entwickelt zudem eine hohe Reinigungsleistung. Mit ihrer Hilfe werden Verschmutzungen zuverlässig vom Beckenrand entfernt. Die Länge des Kabels beträgt übrigens 12 m. Maximal können damit Bassins bis zu 8 x 4 m gereinigt werden. Hierfür benötigte der Apparat bei unserem Poolroboter Test knapp 2 Stunden. Die Kapazität des Filters ist relativ hoch. Er kann, wenn er voll ist, einfach und schnell gereinigt werden.

Für die vielen Funktionen, die der Maytronics mitbringt, ist das Gerät wirklich günstig. Es ist sehr einfach zu bedienen und entwickelt zudem eine hohe Reinigungsleistung. Mit ihrer Hilfe werden Verschmutzungen zuverlässig vom Beckenrand entfernt. Die Länge des Kabels beträgt übrigens 12 m. Maximal können damit Bassins bis zu 8 x 4 m gereinigt werden. Hierfür benötigte der Apparat bei unserem Poolroboter Test knapp 2 Stunden. Die Kapazität des Filters ist relativ hoch. Er kann, wenn er voll ist, einfach und schnell gereinigt werden.
Der E25 gehört bei unserem Poolroboter Test zu den teureren Modellen. Er ist sein Geld aber auch auf jeden Fall wert. So eignet er sich etwa für alle Beckenformen. Und selbst bei eckigen Bassins gelangt er zuverlässig an die Ecken heran, wo sich die meisten Schmutzpartikel ablagern. Die maximale Größe, für die das Gerät verwendet werden kann, beläuft sich auf 5 mal 10 Meter. Das Modell verfügt darüber hinaus über einen Scanner, der Ablagerungen erkennt, damit sie möglichst effizient beseitigt werden können. Das Bürstensystem arbeitet zudem sehr tiefgreifend und entfernt selbst hartnäckige Bakterien und Algen. Der Wasserstrahl wird nach oben abgeleitet, wodurch er nicht etwa Schmutz aufwirbelt.
Der Maytronics ist für kleinere Pools geeignet. Mit ihm konnten wir bei unserem Poolroboter Test ein Becken mit 50 m² in knapp zwei Stunden reinigen. Dabei blieben auch keine Schmutzpartikel übrig und selbst sehr feine Rückstände werden zuverlässig von den Wänden beseitigt. Dies ist, weil der Filter sehr enge Poren aufweist. Die Handhabung ist zudem wirklich einfach. Man muss das Gerät nur anstellen und im Pool absetzen. Es scannt dann selbstständig nach Ablagerungen und berechnet den kürzesten Weg für die Reinigung. Deswegen und weil der Motor sehr sparsam arbeitet, werden die Stromkosten stark reduziert. Einfach zu transportieren ist das Gerät zudem auch. Es wiegt immerhin lediglich 6,5 kg.
Der Dophin steht bei unserem Poolroboter Test an 5. Stelle, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er benötigt gerade mal 1,5 Stunden, um ein Becken zu säubern. Dabei reinigt er sehr effizient, erwischt selbst kleinere Partikel und hinterlässt garantiert ein sauberes Bassin. Der Strahl wird nach oben abgeleitet. Hierdurch wirbelt das Modell keinen Schmutz auf, der sich andernfalls im Pool verteilen würde – ein Fehler, den übrigens viele Hersteller begehen. Geeignet ist der Dolphin für den privaten Bereich und Bassins mit einer maximalen Breite und Länge von 4 bzw. 8 Metern. Bei unserem Poolroboter Test überzeugte uns an dem Gerät auch die erstklassige Verarbeitung. Insgesamt wirkt das Modell so, als würde es sehr lange halten.
Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.
Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Für Poolmaße bis 8 x 4 m
    Für Poolmaße bis 8 x 4 m
    Für alle Poolformen geeignet
    Gewicht: 6,5 kg
    Zyklus: 1,5 Stunden
    Einfache Handhabung
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Länge des Kabels: 12 m
    Länge des Kabels: 12 m
    Maximale Größe des Beckens: 5 x 10 Meter
    Scanner erkennt Ablagerungen
    Strahl nach oben geleitet
    Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Beckentiefe mindestens 50 cm
    Beckentiefe mindestens 50 cm
    Kräftiges Bürstensystem
    Stromsparender Betrieb
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:

​1. Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste Test

1. Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste
2. Maytronics 500966 Elektrischer Reiniger
3. Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E25 Modell 2016
4. Maytronics 500968–Hochdruckreiniger Elektrische
5. Maytronics Dolphin E10 Poolroboter
6. Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter vollautomatischer Bodensauger 10673-18465
7. Poolsauger Poolroboter Boden- Wandsauger Zodiac OT 3200 TornaX
8. well2wellness® Elektrischer Power
9. Miganeo® Voll-Automatischer elektrischer 24V Bodensauger
10.  Zodiac W9104 - Automatischer Reinigungsroboter Vortex ™ 1
Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste

​Dieses Modell wird auch mit hartnäckigen Verschmutzungen wie Algen oder Bakterien fertig. Immerhin verfügt es über eine PVC Bürste, die viel Kraft entwickelt. Es ist zudem mit einem Scanner ausgestattet, der erkennt, wo sich Ablagerungen befinden. Somit legt das Gerät möglichst wenig Strecke zurück und hilft so dabei, Stromkosten zu sparen. Es arbeitet insgesamt sehr schnell und benötigt für die Reinigung ca. 2 Stunden. Wie bei den Reinigern von Dolphin üblich wird auch hier der Wasserstrahl nach oben abgeleitet, damit er keinen Schmutz aufwirbelt. Die maximale Größe der Becken, für die der E20 eingesetzt werden kann, beträgt 4 x 10 Meter. Damit ist das Haupteinsatzgebiet das private Schwimmbecken.

Dieses Modell wird auch mit hartnäckigen Verschmutzungen wie Algen oder Bakterien fertig. Immerhin verfügt es über eine PVC Bürste, die viel Kraft entwickelt. Es ist zudem mit einem Scanner ausgestattet, der erkennt, wo sich Ablagerungen befinden. Somit legt das Gerät möglichst wenig Strecke zurück und hilft so dabei, Stromkosten zu sparen. Es arbeitet insgesamt sehr schnell und benötigt für die Reinigung ca. 2 Stunden. Wie bei den Reinigern von Dolphin üblich wird auch hier der Wasserstrahl nach oben abgeleitet, damit er keinen Schmutz aufwirbelt. Die maximale Größe der Becken, für die der E20 eingesetzt werden kann, beträgt 4 x 10 Meter. Damit ist das Haupteinsatzgebiet das private Schwimmbecken.
Für die vielen Funktionen, die der Maytronics mitbringt, ist das Gerät wirklich günstig. Es ist sehr einfach zu bedienen und entwickelt zudem eine hohe Reinigungsleistung. Mit ihrer Hilfe werden Verschmutzungen zuverlässig vom Beckenrand entfernt. Die Länge des Kabels beträgt übrigens 12 m. Maximal können damit Bassins bis zu 8 x 4 m gereinigt werden. Hierfür benötigte der Apparat bei unserem Poolroboter Test knapp 2 Stunden. Die Kapazität des Filters ist relativ hoch. Er kann, wenn er voll ist, einfach und schnell gereinigt werden.
Der E25 gehört bei unserem Poolroboter Test zu den teureren Modellen. Er ist sein Geld aber auch auf jeden Fall wert. So eignet er sich etwa für alle Beckenformen. Und selbst bei eckigen Bassins gelangt er zuverlässig an die Ecken heran, wo sich die meisten Schmutzpartikel ablagern. Die maximale Größe, für die das Gerät verwendet werden kann, beläuft sich auf 5 mal 10 Meter. Das Modell verfügt darüber hinaus über einen Scanner, der Ablagerungen erkennt, damit sie möglichst effizient beseitigt werden können. Das Bürstensystem arbeitet zudem sehr tiefgreifend und entfernt selbst hartnäckige Bakterien und Algen. Der Wasserstrahl wird nach oben abgeleitet, wodurch er nicht etwa Schmutz aufwirbelt.
Der Maytronics ist für kleinere Pools geeignet. Mit ihm konnten wir bei unserem Poolroboter Test ein Becken mit 50 m² in knapp zwei Stunden reinigen. Dabei blieben auch keine Schmutzpartikel übrig und selbst sehr feine Rückstände werden zuverlässig von den Wänden beseitigt. Dies ist, weil der Filter sehr enge Poren aufweist. Die Handhabung ist zudem wirklich einfach. Man muss das Gerät nur anstellen und im Pool absetzen. Es scannt dann selbstständig nach Ablagerungen und berechnet den kürzesten Weg für die Reinigung. Deswegen und weil der Motor sehr sparsam arbeitet, werden die Stromkosten stark reduziert. Einfach zu transportieren ist das Gerät zudem auch. Es wiegt immerhin lediglich 6,5 kg.
Der Dophin steht bei unserem Poolroboter Test an 5. Stelle, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Er benötigt gerade mal 1,5 Stunden, um ein Becken zu säubern. Dabei reinigt er sehr effizient, erwischt selbst kleinere Partikel und hinterlässt garantiert ein sauberes Bassin. Der Strahl wird nach oben abgeleitet. Hierdurch wirbelt das Modell keinen Schmutz auf, der sich andernfalls im Pool verteilen würde – ein Fehler, den übrigens viele Hersteller begehen. Geeignet ist der Dolphin für den privaten Bereich und Bassins mit einer maximalen Breite und Länge von 4 bzw. 8 Metern. Bei unserem Poolroboter Test überzeugte uns an dem Gerät auch die erstklassige Verarbeitung. Insgesamt wirkt das Modell so, als würde es sehr lange halten.
Dieses Modell ließ sich bei unserem Poolroboter Test problemlos auch in größeren Becken mit 50 m² einsetzen. Immerhin wurde ein langes Kabel verbaut, das es auf 15 Meter bringt. Überzeugt hat uns darüber hinaus auch die Reinigungsleistung. So werden Schmutzpartikel zuverlässig vom Boden gesaugt und der Pool sieht wieder wie neu aus. Das Gerät ist übrigens derart effizient, da es mit der Zyklontechnologie ausgestattet ist. Durch sie entsteht im Filter ein Wirbel. Er trifft in einem bestimmten Winkel auf den Schmutz und löst ihn so besonders schnell. Der Wirbel sorgt außerdem dafür, dass die Partikel im Filter ständig bewegt werden und nicht etwa zu einer Verstopfung führen.
Bei unserem Poolrooboter Test konnten wir den Filter übrigens einfach entfernen und reinigen.
Bei unserem Poolroboter Test gehörte dieses Modell zum mittleren Preissegment. Es stellt einen vernünftigen Kompromiss aus guten Leistungen und günstigem Preis dar. Letztlich lassen sich damit Bassins deutlich schneller und zuverlässiger reinigen als mit den günstigeren Geräten. Dabei erwischt der Apparat auch fest sitzende Schmutzpartikel. Durch seinen Kettenantrieb fährt sich der Zodiac auch nie fest und erreicht auch die Wände besonders einfach. Er lässt sich auf einen Reinigungszyklus von 150 Minuten einstellen. Die Rückstände werden auch hier über einen Filter aus dem Wasser entfernt. Er kann einfach gereinigt und wiederverwendet werden. Überhaupt fiel uns die Bedienung des Zodiacs bei unserem Poolroboter Test sehr einfach. Er wiegt zudem bloß 5,5 kg und kann daher leicht transportiert werden.
Wer nach einem möglichst hochwertigen Gerät sucht und ein entsprechend großes Budget aufbringen kann, ist mit diesem Modell an der richtigen Adresse. Es bietet eine enorm hohe Saugkraft, weswegen wir damit bei unserem Poolroboter Test Schmutz besonders schnell entfernen konnten. Gefiltert werden dabei knapp 14 m³ in der Stunde, sodass auch größere Becken in kurzer Zeit vom Schmutz befreit werden. Zudem hat der well2wellness gleich drei verschiedene Programme. Damit lässt er sich bestens an das jeweilige Bassin anpassen. Im Lieferumfang sind zudem gleich zwei Filterkörbe enthalten. An dem Gerät gefiel uns bei unserem Poolroboter Test darüber hinaus, dass das Kabel mit 18 Metern sehr lang ausfällt. Aufgrund des hohen Kaufpreises wurde das Modell auch mit sehr hochwertigen und langlebigen Komponenten angefertigt.
Dieses Modell verfügt über insgesamt vier Räder und ist etwas länger. Dennoch kommt es auch an die Wände sehr gut heran und fährt sie zuverlässig nach oben. Es wird dabei mit allen möglichen Formen wie rund oder viereckig fertig. Die Bedienung ist ebenfalls vorbildlich. Man muss das Gerät nämlich lediglich an der Steckdose anschließen, den Timer einstellen und es im Becken platzieren. Bei unserem Poolroboter Test beeindruckte uns außerdem die Reinigungsleistung. Das Modell säubert so effizient, dass es selbst für größere Bassins selten länger als ein bis zwei Stunden benötigt. Trotz der vielen Features kostet es verhältnismäßig wenig. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses steht es bei unserem Poolroboter Test an 9. Stelle.
Der Vortext eignet sich für kleinere Becken. Er ließ sich bei unserem Poolroboter Test relativ einfach einsetzen. Schließlich wird er lediglich mit der Steckdose verbunden. Ein Schlauch, über den der Schmutz abgesaugt wird, ist dagegen nicht vorhanden. Stattdessen verfügt das Modell über ein Filtersystem, in dem sich die Rückstände ansammeln. Effizient ist der Apparat übrigens ebenso. Er enthält nämlich die Vortex Technik, bei der ein sehr kräftiger Wirbel generiert wird, der selbst hartnäckige Flecken entfernt. Hierdurch Wird der Schmutz auch im Filter ständig bewegt, ohne sich anzusetzen, was ein Verstopfen verhindert. Der Filter kann zudem mit nur wenig Aufwand gereinigt werden. Einfach zu handhaben ist das Gerät darüber hinaus, da es lediglich 6 kg wiegt. Daher ließ er sich bei unserem Poolroboter Test besonders einfach transportieren.

​Die wichtigsten Eigenschaften:

  • check
    ​Geeignet für Becken mit maximal 4 x 10 m
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 10 m
    Für Poolmaße bis 8 x 4 m
    Für alle Poolformen geeignet
    Gewicht: 6,5 kg
    Zyklus: 1,5 Stunden
    Einfache Handhabung
    Gewicht: 5,5 kg
    Reingungsleistung Filter: 14 m³ pro Stunde
    Einfache Bedienung
    Filter verstopft nicht
    Kostensparender Betrieb
  • check
    ​Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Länge des Kabels: 12 m
    Maximale Größe des Beckens: 5 x 10 Meter
    Scanner erkennt Ablagerungen
    Strahl nach oben geleitet
    Kabellänge: 15 Meter
    Kabellänge: 16,5 m
    Hochwertige Verarbeitung
    Effiziente Reinigung
    Filter einfach zu reinigen
    Drehzahl anpassbar: 11400 bis 21500 Umdrehungen pro Minute
  • check
    ​Entfernt hartnäckigen Schmutz wie Algen und Bakterien
    Entfernt hartnäckigen Schmutz wie Algen und Bakterien
    Beckentiefe mindestens 50 cm
    Kräftiges Bürstensystem
    Stromsparender Betrieb
    Geeignet für Becken mit maximal 4 x 8 m
    Für Becken mit 50 m² (10 m x 5 m)
    Einfache Bedienung
    Einfache Bedienung
    Hochwertige Verarbeitung
    Gewicht: 6 kg
    Volumen: 402 bis 798 m³ pro Stunde
Die wichtigsten Eigenschaften:
Poolroboter Test 2018 – Diese Modelle Können Wir Empfehlen
2.1 (41.82%) 11 votes