Menu

Heizlüfter Test 2019 – Die 8 besten Heizlüfter für mollige Wärme sorgen

Haushalt

Heizlüfter Test & Vergleich

Wenn die Temperaturen sinken, sind Heizlüfter sehr beliebt in deutschen Haushalten. Sie können zeitweise für eine mollige Wärme sorgen, und dies unabhängig von der Tageszeit. Es gibt spezielle Heizlüfter, die sich auch in Badezimmern verwenden lassen sowie Wärmespender, die auch nachts für mehr Grade sorgen. Beim Heizlüfter Test wurden die verschiedenen Vorteile und Nachteile aufgezeigt.

 Wie Sie einen Heizlüfter sicher bedienen

Bevor wir zu den getesteten Heizlüftern kommen, sollten wir darüber sprechen, wie man Heizlüfter sicher benutzt. Die Elektrogeräte erzeugen Wärme, und dies kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, wenn Heizlüfter nicht richtig benutzt werden. Nachfolgend ein paar Punkte, die Sie für einen sicheren Umgang mit Heizlüfter beachten sollten.

Was müssen Sie beim Bedienen des Heizlüfters beachten?

Bedenken Sie, dass der Heizlüfter sehr heiß werden kann. Entsprechend ist auch der Abstand zwischen Heizlüfter und Wänden, Möbeln und entflammbaren Produkten hoch zu halten. Durch die Hitzeentwicklung könnten verschiedene Materialien wie Stoffe oder Papiere (Zeitungen, Bücher) Feuer fangen.

Der Heizlüfter muss auf einem festen Boden stehen, entsprechend sind auch Hochflorteppiche zu vermeiden. Zum einen soll verhindert werden, dass er leicht umstürzt, zum anderen haben viele Heizlüfter eine Kippsicherung, die einen festen Boden benötigt.

Lassen Sie Haustiere und Kinder nicht alleine mit dem Heizlüfter in einem Raum.

Welche Sicherheiten muss ein Heizlüfter für einen sicheren Betrieb bieten?

Ein Heizlüfter sollte sich automatisch ausschalten, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. Dadurch vermindert sich die Gefahr der Überhitzung im Raum und zugleich kann der Lüfter immer wieder selbst abkühlen.

Der bereits angesprochene Kippschutz bietet mehr Sicherheit. Sobald der Heizlüfter gekippt wird oder umfällt, schaltet sich das Gerät aus. Dadurch wird sichergestellt, dass sich das Gerät nichts entzündet, wenn es umfällt.

Elektronische Geräte sollen über ein CE-Zeichen verfügen. Etwas mehr Schutz bietet das zusätzliche GS-Zeichen, das für geprüfte Sicherheit steht.

8. 4UMOR Heizlüfter Test

WINTERSONDERANGEBOT 4UMOR Heizlüfter Keramik Heizlüfter Heizstufen mit...

Bei diesem Gerät im Heizlüfter Test ist die Besonderheit die Oszillationsfunktion, die sich auch ausschalten lässt. Der Heizlüfter dreht sich dabei um 70 Grad, sodass die Wärmezufuhr in den Raum verteilt wird. Der schwarze Heizlüfter besitzt 2 Drehknöpfe zur Bedienung. Der eine ist zur Einstellung der Wärme, der andere zur Einstellung des Heizmodus mit 750 Watt sowie 1500 Watt und des Kaltluftgebläses. Das Kaltluftgebläse bläst einfach die Zimmerluft, es wird nichts zusätzlich gekühlt.

Der Heizlüfter von 4UMOR ist normal laut beim Betrieb und riecht anfangs auch sehr stark. Deswegen sollte man den Lüfter erst einmal etwas laufen lassen in einem gut durchlüfteten Zimmer oder trockenem Balkon. Die Bedienung ist sehr einfach gehalten und auch mit einem Gewicht von unter 2 Kilogramm kann man den Heizlüfter einfach in die benötigten Räume verstellen. Der vordere Filter kann problemlos abgenommen werden und einfach gereinigt werden. Der Lüfter schaltet sich automatisch ab, wenn er die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick:

  • CE-Zeichen & GS-Zeichen
  • Kippschutz
  • Automatische Abschaltung
  • check
    Filter lässt sich abwaschen
  • check
    Leicht und tragbar
  • check
    2 Heizmodi & 1 Kältemodus
  • check
    Dreht sich 70 Grad

7. Pro Breeze™ Mini-Heizlüfter mit 4 Betriebsarten

Pro Breeze 2000W Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation,...

Der Pro Breeze Heizlüfter im Test verfügt über 4 Betriebsarten sowie einer 60-Grad-Oszillation. Er ist sehr handlich und kompakt und wiegt unter 2 Kilogramm. Durch die 60-Grad-Drehung ermöglicht der Strahler eine angenehme Wärmeverteilung im Raum. Diese Drehung kann aber auch ausgeschalten werden. Die 4 Betriebsmodi sind niedrig (1200 Watt), hoch (2000 Watt) sowie niedrig mit Drehung und hoch mit Drehung. Der zweite Drehknopf auf dem Gerät ist für die Wärmeeinstellung zuständig.

Mit seinen 2000 Watt schafft der Heizlüfter es sehr einfach, kleinere Räume schnell heimelig zu machen. Wie bei allen, kann auch dieser bei der ersten Verwendung unangenehm riechen. Das Kabel ist lang genug, um ihn flexibel in Räumen aufstellen zu können. Die Bedienung ist sehr einfach gehalten und mit dem Umstoßsicherheitsschalter und dem Überhitzungsschutz ist auch für Sicherheit gesorgt. Der Heizlüfter verfügt auch über ein CE-Zeichen, aber nicht über ein GS-Zeichen.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • CE-Zeichen
  • Umstoßsicherheitsschalter
  • Überhitzungsschutz
  • check
    Dreht sich 60 Grad
  • check
    4 Betriebsarten
  • check
    Automatische Abschaltung
  • check
    Leicht & tragbar

6. DH-QN05 Heizlüfter mit Ventilator

DH-QN05 Heizlüfter/Ventilator mit PTC Keramik Heizelement 950W / 650W /...

Bei diesem Heizlüfter Test wurde auf eine Vielfalt an Geräten Wert gelegt. Es gibt einige Heizlüfter, die auch über eine Ventilatoren-Funktion verfügen. So auch der DH-QN05, der zusätzlich noch über 2 Heizmodi verfügt. Er dreht sich um 90 Grad und verteilt die Wärme so angenehm im Raum. Neben dem CE-Zeichen ist dieser Heizlüfter auch RoHS-zertifiziert. Mit seinen knapp über 1 Kilogramm ist er ein wahres Leichtgewicht und auch die Größe ist kompakt genug, um ihn auf einen Tisch stellen zu können.

Der Heizlüfter verfügt über 3 Temperatureinstellungen, einen Überhitzungsschutz und einen Kippschutz (das Gerät schaltet sich aus, wenn es umkippt). Die 3 Modi mit normal (950 Watt), niedrig (650 Watt) und Ventilator (5 Watt) lassen sich bequem per Knopfdruck einstellen. Visuell sind die Modi auch anhand einer roten bzw. blauen Leuchte zu erkennen. Der Hersteller gibt auch direkt an, dass dieser getestete Heizlüfter nicht in feuchten Räumen wie Badezimmer verwendet werden darf. Es eignet sich für kleine Räume und für die direkte Wärme bei kalten Füßen oder während des Arbeitens am Schreibtisch. Leider schaltet sich dieses Gerät nicht aus, wenn es die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • CE-Zeichen & RoHS-zertifiziert
  • 3 Wärme-Modi
  • Leicht und tragbar
  • check
    Dreht sich um 90 Grad
  • check
    Überhitzungsschutz
  • check
    Kippschutz

5. Honeywell Heiz-Gigant mit Frostschutzfunktion

Honeywell CZ2104EV2 Heiz-Gigant/Power-Heizlüfter in anthrazit 2500W

Mit seinen 2500 Watt schafft der Honeywell Heizlüfter eine ganze Menge. Hinzu kommt noch eine Frostschutzfunktion, die den Lüfter bei einer Raumtemperatur von unter +5 °C automatisch anschaltet. Die Temperatureinstellung erfolgt stufenlos und neben 2 Heizmodi kann der Lüfter auch für Kaltgebläse genutzt werden.

Mit den 2 Drehknöpfen ist die Handhabung sehr einfach gehalten. Hinzu kommt noch eine Leuchte, dass der Lüfter in Betrieb ist sowie ein Funktionsstörungsleuchte. Im Bereich Sicherheit gibt es noch einen Kinder-Sicherheitsschalter, Überhitzungsschutz sowie eine Kippsicherung, die den Heizlüfter im Test automatisch ausschalten lässt, wenn es kippt. Mit seinen fast 4 Kilogramm ist der Heizlüfter etwas schwerer, lässt sich aber dank Tragegriff einfach und schnell verstellen.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • 2 Heizmodi
  • Kindersicherheitsschalter
  • Überhitzungsschutz
  • check
    Kippsicherung
  • check
    Frostschutz
  • check
    Tragegriff

4. Rowenta Heizlüfter Instant Comfort mit zwei Leistungsstufen

Rowenta SO2320 Instant Comfort Compact 2000 Heizlüfter, Zwei...

Zu den zwei Leistungsstufen bietet der Rowenta Heizlüfter auch noch eine Kühlfunktion, wobei diese die Zimmerluft ventiliert. Die kompakte Größe und seine fast 2 Kilogramm machen ihn ideal für die Räumlichkeiten im Haus. Er sollte nicht im Badezimmer verwendet werden, dafür bietet Rowenta spezielle Heizlüfter an.

Mit den beiden Drehreglern ist die Handhabung sehr einfach. Der eine Regler ist für die stufenlose Einstellung der Wärme, der zweite lässt sich auf Kaltluft, Stufe 1 im sehr leisen Betrieb (1000 Watt) und Stufe 2 mit voller Power (2000 Watt) stellen. Der Heizlüfter verfügt über ein CE-Zeichen sowie einen Überhitzungsschutz. Das Gerät schaltet sich auch aus, wenn es umkippt. Mit dem eleganten Design und der idealen Kabellänge lässt sich er Heizlüfter flexibel in den Wohnräumen einsetzen.

Die wichtigsten Eigenschaften in diesem Heizlüfter Test:

  • CE-Zeichen
  • 2 Stufen & Kaltluft
  • Überhitzungsschutz
  • check
    Umkippschutz

3. DOUHE Heizstrahler mit Oszillationsfunktion

Heizlüfter, DOUHE Heizung Elektroheizung Enegiesparend Heizstrahler Mini...

Dieser Heizlüfter dreht sich wieder um 90 Grad (45 Grad je links und rechts) und bietet 3 Modi mit Kaltluft. Der kleine Turm hat auf der Rückseite einen separaten Ein-/Ausschalter, wird aber auch oben noch mal ein-/ausgeschaltet. Dennoch sollte man den Heizlüfter immer vom Stromnetz trennen, wenn man ihn länger nicht nutzt. Die Drehbewegung kann ausgeschaltet werden und auch die Stärke wird per Knopfdruck geregelt.

Bei Stufe 1 (geringe Heizleistung) bietet das Gerät 600 Watt, bei Stufe 2 (hohe Heizleistung) 950 Watt. Die Lautstärke ist bei beiden Stufen annehmbar und nicht zu laut. Auch diesen Heizlüfter sollte man anfangs laufen lassen in einen gut durchlüfteten Raum, sodass er ausriechen kann. Der Heizlüfter verfügt über einen Überhitzungsschutz sowie einen Kippschutz. Leider ist das Kabel nur etwas über einen Meter, sodass der Heizlüfter immer in der Nähe einer Steckdose stehen muss.

Die wichtigsten Eigenschaften in diesem Heizlüfter Test:

  • Drehbar 90 Grad
  • 2 Heizmodi & Ventilator
  • Kurzes Kabel
  • check
    Überhitzungsschutz
  • Umkippschutz
  • Separater Ein-/Ausschalter auf Rückseite

2. Honeywell HZ-510E Heizlüfter Test

Honeywell HZ-510E Keramik-Heizlüfter in rot/Chrom, 1100/1800 Watt breiter...

Der Clou bei diesem Heizlüfter sind die vorderen Füße, die sich in der Höhe verstellen lassen. Dadurch wird der Ausstrahlwinkel nach oben versetze, was die warme Luft nach oben verschiebt. Mit dem handlichen Griff lässt sich der 2,5 Kilogramm Lüfter gut transportieren. Das Aussehen mit Knallrot und Chrom ist natürlich auch etwas Besonderes unter den Lüftern. Wie bereits der andere Heizlüfter von Honeywell im Heizlüfter Vergleich besitzt auch dieser eine Frostschutzautomatik.

Mit zwei Drehregler lassen sich Heizstärke sowie Heizleistung einstellen. Die Heizleistung auf Stufe 1 bietet 1100 Watt, auf Stufe 2 1800 Watt. Die Heizstärke wird mithilfe des Drehreglers stufenlos eingestellt. Das Gerät besitzt auch eine Kontrollleuchte, an der man erkennen kann, ob das Gerät angeschaltet ist. Das Aussehen im Retro-Design ist natürlich der Knaller bei diesem Heizlüfter und verleiht ihm einen ganz besonderen Charme.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • Vordere höhenverstellbare Füße
  • 2 Heizstufen (1100 + 1800 Watt)
  • Kontrollleuchte
  • check
    Frostschutzautomatik
  • Umkippsicherung
  • Knalliges Retro-Design

1. Rowenta CO3035 Konvektor-Heizlüfter mit 2400 Watt und Frostschutz

Rowenta CO3035 Konvektor-Heizlüfter, Zwei Leistungsstufen,...

Der Rowenta Heizlüfter besitzt eine Turbofunktion mit der sich schnell viel Wärme entwickelt dank der 2400 Watt. Aber für den längeren Betrieb sollten die 1200 Watt auf Stufe 1 ausreichen. Die Luft weicht hier vorwiegend nach vorne oben aus, was bei seiner Höhe eine gute Luftverteilung hergibt. Mit fast 5 Kilogramm gehört der Heizlüfter im Test zu den schweren seiner Art, aber dank Griff lässt auch er sich einfach tragen.

Die Bedienung ist sehr einfach, die zwei Drehregler befinden sich auf der Seite. Die Heizstärke in zwei Stufen lässt sich mit dem einen Regler einstellen, die Heizleistung wird per Drehregler stufenlos eingestellt. Auf der Seite befindet sich auch eine Kontrolllampe, mit der ersichtlich ist, ob das Gerät eingeschaltet ist. Der Heizlüfter besitzt einen Überhitzungsschutz, aber als einziger getesteter Heizlüfter keinen Umkippschutz. Bei Kindern oder Haustieren, muss hier besonders darauf geachtet werden.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • 2 Stufen, eine davon Turbo
  • 5 Kilogramm Gewicht
  • Überhitzungsschutz
  • check
    Kein Umkippschutz
  • Kontrolllampe